You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GIGABYTE Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, September 7th 2009, 3:55pm

Vorstellung P55-UD6

:hi:

Nach langer Zeit wird das Spitzenboard einer Modellreihe wieder ein D6 sein, kein Extreme. Nach Einführung von Ultra Durable 3 kann das Board natürlich nicht mehr DQ6 heißen. Deshalb ist das neue Spitzenprodukt der P55-Modellreihe das P55-UD6.


Auch wenn in der Bezeichnung für das Board nicht mehr auf Dynamic Energy Saver hingewiesen wird, ist es selbstverständlich, daß auch die P55-Reihe mit diesem Feature aufwartet. Nicht nur das, DES wurde erweitert und bietet jetzt auch Stromsparfunktionen für Speicher, Festplatten, Grafik und Lüfter.


Das Board bietet folgende interne Erweiterungsmöglichkeiten:
PCI x2
PCIex1 x2
PCIex4 x1
PCIex8 x1
PCIex16 x1
Hierbei bietet das Board Unterstützung für entweder eine Grafikkarte mit voller 16-fach-Anbindung oder für zwei Grafikkarten mit 8-fach-Anbindung im SLI- oder Crossfirebetrieb.

Externe Erweiterungsmöglichkeiten sind:
10x USB, davon zwei ausgeführt als Combi-Anschlüsse USB/eSATA,
2x LAN
(2x eSATA)
2x IEEE1394 (1x 4-pin, 1x 6-pin)
2x S/PDIF (1x optisch, 1x coaxial)
1x PS/2
1x 7.1-Sound


Ergänzt werden die Anschlußmöglichkeiten durch weitere Pfostenstecker für einen Firewire, einen seriellen Anschluß (COM), eine Floppyschnittstelle, eine IDE-Schnittstelle und zwei Anschlüsse für insgesamt vier weitere USB-Ports.


Hinzu kommen zehn SATA-Ports, von denen sechs über den Chipsatz und vier über zusätzliche JMicron-Controller geregelt werden. Leider mußte aufgrund technischer Probleme auf Anbindung von SATA 6Gb verzichtet werden. Von diesen Probleme waren alle derartigen Projekte betroffen, so daß GIGABYTE hier nicht weniger bietet als andere Hersteller.

Auf dem Board arbeitet ein dritter JMicron-Chip, der für den eSATA-Teil der USB/eSATA-Combo-Slots verantwortlich zeichnet.
Selbstverständlich verfügt das P55-UD6 über RAID-Unterstützung (RAID 0, 1, 5 und 10). Allerdings tut dies auch das kleinste der P55-Boards, da es nur einen Chip gibt, der für alle Boards verwendet wird.

Das Board bietet eine etwas ungewöhnliche Anzahl von DIMM-Steckplätzen, da der P55 keine Triple Channel, sondern nur Dual Channel unterstützt. Pro Kanal stehen vier Lanes zur Verfügung, so daß pro Kanal eine Bank doppelt und die beiden anderen nur einfach angebunden sind. Dies gilt nur bei Vollbelegung. Wird eine der einfach angebundenen Bänke freigelassen, verfügen die beiden verbleibenden jeweils über zwei Lanes, wie man es für normalen Dual Channel-Betrieb erwartet.


Das Herzstück bildet natürlich der Bereich um den CPU-Sockel. LGA1156 liegt von den Abmessungen her genau zwischen LGA775 und LGA1366. Damit gibt es nicht nur den dritten Sockel für Intel-Chipsätze in diesem Jahr, sondern es müssen wieder neue Lüfter eingeführt werden, da der Lochabstand für die Push-Pins auch genau zwischen dem der beiden anderen Sockel liegt. Für Leute, die öfters mal hin-und her wechseln wollen, empfehlen sich "Universal"-Lüfter, die auf alle drei Sockel passen.


Der Prozessor wird über sage und schreibe 24 Phasen gespeist. Somit ist der VRD-Bereich sehr stark mit MOSFETs, Kondensatoren und Spannungswandlern bestückt.


In der Tat werden durch diese 24 Phasen so viele Bauteile benötigt, daß man beide Seiten der Platine damit bepflastern mußte.


Dadurch sollten aber keine größeren Probleme entstehen, da die Bauhöhe geringer ist als die der Backplate für den Sockel oder der Push-Pins, die das Heatpipe-System halten.


Insgesamt sieht das Board von der anderen Seite so aus:

Außer den bisher gewohnten Lötpunkten, Schrauben und Push-Pins ist also noch etwas an Elektronik hinzugekommen. Allerdings ist das GA-P55-UD6 nicht das erste Board, bei dem dies beobachtet werden kann.

Zurück auf der Oberseite des Boards

wollen wir uns noch ein paar weiteren Besonderheiten widmen.

Die erste ist für ein Board von GIGABYTE eigentlich nichts Besonderes mehr. Von einem High-End-Board aus diesem Haus erwartet man mittlerweile automatisch das GIGABYTE-eigene Dual-BIOS.
So sind auch auf diesem Board zwei Chips à 16MB zu finden.


Wie man es ebenso bei einem teuren Board wünscht, verfügt das UD6 über Debug-LEDs, die bei Startproblemen anzeigen, wo das Problem zu suchen ist.


Genauso wie Dual-BIOS und Debug-LEDs freut sich der anspruchsvolle Nutzer auch über einen Power-Knopf auf dem Board, so daß man sein System auch außerhalb eines Gehäuses einfach an- und abschalten kann.


Darüber hinaus sind auch ein Clear_CMOS-Taster (schwarz) und ein RESET-Taster (blau) vorhanden. Für Leute, die viel und gerne auf dem Tisch testen, eine sinnvolle Ergänzung der Bestückung.


Zur Kühlung des Boards dient ein Heatpipe-System, das den Chip mit dem VRD-Bereich verbindet und für optimalen Wärmeaustausch sorgen soll.


Dies wird begünstigt durch das neuartige Design der Kühlkörper, das seit der X58-Generation GIGABYTE-Boards auszeichnet.


Die Rippen der Kühlkörper sind so gestaltet, daß aureichend Luft hindurchströmen kann.


Um die Kühlung des gesamten Systems noch mehr zu verbessern, wird nun neben den bisher üblichen Anschlüssen für CPU-, Netzteil- und zwei Gehäuselüfter ein dritter Anschluß für einen Systemlüfter geboten. Dieser Anschluß ist mit drei Pins bestückt, der SYS_2-Anschluß ist weiterhin 4-pin und geregelt.


Wie auch bei der X58-Serie ist das Board in Blau-Weiß gehalten. Hierbei behielt GIGABYTE zumindest bei den ersten Mustern seine eigene Farbcodierung für die unterschiedlichen Anschlüsse bei. Gelb für USB, grau für Firewire, ROT für S/PDIF und Orange für PCIex8 und PCIex4. Aber die Zeiten der krachbunten Boards sind endgültig vorbei, wie die Boards mit Serienreife zeigen. Hier herrscht nur noch Blau-Weiß vor.

2

Tuesday, September 8th 2009, 1:53pm

Das Board hat in der aktuellen PCGH den Testsieg erzielt :)

3

Wednesday, September 9th 2009, 11:49am

Haben wir auch nicht anders erwartet. ;-)

Ich habe in der Vorstellung die Bilder aktualisiert.
Das finale Design ist ja Blau-Weiß, die orangenen PCIex8 und x4 der Vorserien-Modelle sind verschwunden.
Aber um einen Eindruck zu vermitteln, habe ich ein paar Bilder der ersten Exemplare gelassen.

Persönlich finde ich, daß die Boards dadurch etwas kälter wirken, aber vielleicht hilft das ja auch dem OC... :D

4

Wednesday, September 9th 2009, 3:15pm

:hi:

Wußte ich`s doch - es findet sich immer einer der was zu meckern hat ! Aber stimmt schon - ein bischen was ``Warmes `` braucht ``Mann`` :rolleyes:

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

5

Wednesday, September 9th 2009, 3:55pm

Versuchst Du jetzt, Deine Postings zu recyclen??? :P
Die Farbgestaltung der Boards ist klare Geschmacksache. Dem einen gefällt's, dem andern nicht.
Die 'knallbunten' Boards früher hatten den Vorteil, daß farblich alles wunderbar markiert war. Allerdings hat das nicht bei jedem Anklang gefunden. Nachdem zu viele Bemerkungen zu diesem Thema eingegangen sind, hat man das geändert. Die Bänke für DDR3 (mint und rosa) waren wirklich nicht so ganz der Hit (jaja, es findet sich immer jemand...).
Das Blau-Weiß finde ich allerdings besser als irgendwelches Neongrün auf Schwarz oder so... ;-)

6

Wednesday, September 9th 2009, 7:05pm

:hi:

Ist ja wie du sagst einfach Geschmackssache ! Der andere Post war nicht zum recyclen gedacht sondern eher spaßig !

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

emissary42

Professional

Posts: 1,486

Location: Nehr'esham

Occupation: IT-Branche

  • Send private message

7

Thursday, September 10th 2009, 9:21am

Review: Gigabyte P55-UD6 & P55M-UD4 @ Legit-Reviews (LINK)
OC-Testing: Gigabyte P55-UD6 & Intel Core i7 870 by Windwithme (Hardware-Canucks) (XS.org)


8

Thursday, September 10th 2009, 10:28am

Nette Linksammlung!!!
Leider gehen sie etwas unter.
Die beiden Beiträge bei Hardware-Canucks und XS.org kommen aus derselben Feder, wie man unschwer erkennt.
Aber die Kommentare, die mir bei Drüberfliegen aufgefallen sind, sind nett:

Quoted

Apart from the pwm madness it`s just a good board - reliable, not buggy and easy to overlock. I like that one.


Oder aber auch die Zusammenfassung bei Legit

Quoted

Legit Bottom Line: Whether you are looking to build out a pint-sized LAN box or a full-sized tower, Gigabyte has you covered with two great P55 options. With stellar performance already available at launch, these boards can only get better through future BIOS revisions.
läßt erkennen, daß wir doch nicht alles falsch machen.

Es bleibt zu hoffen, daß wir die Erwartung erfüllen können...

9

Thursday, September 10th 2009, 2:41pm

:hi:
@emissary42

Nette Links - Danke dafür !

Was mir besonders gefällt ist auch die Kompatibilitätsliste der Kühler auf der Lux-Seite ! Da wird sich Mancher freuen darüber ! :thumbsup:

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

10

Thursday, September 10th 2009, 8:14pm

@Felix: Gibt ja noch die zahlreichen LEDs... Die strahlen ja orange ;-)

Ich finde das Board auch nicht so schlecht, auch der Energiebedarf hat mich positiv überrascht (dachte bei 24 Wandlern an wesentlich mehr)....

grüße

emissary42

Professional

Posts: 1,486

Location: Nehr'esham

Occupation: IT-Branche

  • Send private message

11

Thursday, September 10th 2009, 10:19pm

Der Thread ist ja nicht auf meinem Mist gewachsen, aber über das Thema Kühlerliste habe ich auch schon nachgedacht *G*

Wenn hier irgendwann auch H55 & H57 aufgenommen werden, dann bin ich bestimmt auch wieder mit einem Thread am Start ^^

Fanatiker

Unregistered

12

Friday, September 11th 2009, 11:51am

Wie hoch ist denn der Verbrauch?

13

Monday, September 14th 2009, 3:25pm

Ich habe vor, mir nächsten Monat einen neuen PC zuzulegen und habe dabei unter anderem das P55-UD6 ins Auge gefasst. Nun habe ich aber ein paar Fragen:

1. Das Layout gefällt mir ganz gut, aber eine Sache ist mir aufgefallen (die auch bei Bewertungen in manchen Shops bemängelt wird): der obere PCIe x1-Slot. Wie soll man da eine Karte einbauen, da ja der Kühler direkt im Weg liegt? Ich wollte mir eine PCIe-Soundkarte kaufen und frage deshalb, weil der untere Slot ja direkt an der Grafikkarte liegt und das etwas ungünstig sein kann.

2. Ich habe auf der Internetseite das neue Smart 6 gesehen. Nun dazu meine Frage: muss beim Übertakten damit jedes Mal der Computer neu gestartet werden (zumindest habe ich das so in einem Review gesehen, dass ein Neustart erforderlich ist)? Und kann man auch Profile speichern, auf die man umschalten kann, wenn man z.B. mehr Leistung benötigt?

3. Kann man ein BIOS-Update auch aus dem BIOS heraus mit einem USB-Stick machen? Habe nichts derartiges auf der Produktseite gesehen (oder dieses Feature hat einen coolen Namen, dass ich das überlesen habe :) ).


Ich hoffe, jemand kann mir diese Fragen beantworten :) .
CPU: Intel Core i7 920 D0 | Mainboard: Gigabyte X58A-UD7 | RAM: 6 GB G.Skill CL9 1.5 V | GPU: nVidia Geforce GTX 570 | Netzteil: Cougar S550 | Soundkarte: Auzentech X-Fi Forte 7.1 | HDDs: Intel X25-M G2 80 GB, WD Caviar Black 1 TB | Laufwerk: Sony Optiarc AD-7241S-0B | Maus: Logitech G500 | Tastatur: Logitech Illuminated Keyboard | Gehäuse: Lian Li PC-7FN| OS: Windows 7 64 Bit

nix

Unregistered

14

Wednesday, September 16th 2009, 8:06pm

warum hat ein "Spitzenboard" keine gesockelten BIOS-Chips aber dafür ne ganze Menge Zeug ohne praktischen nutzen?

15

Sunday, September 20th 2009, 8:17am

Hier mal paar unschöne Bilder vom P55-UD6 :cursing:

http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=234723
Intel Q9550 @2.83GHz / Corsair Hydro Series H50 / 8GB (4*Corsair CM2X2048-8500C5@533MHz) / Gigabyte GA-EP45-UD3P (rev. 1.1) BIOS F10 / PowerColor HD5850 PCS+ / Creative X-Fi Titanium PCIe / 2* Samsung SSD 470 64GB (Raid 0 System) / 2*WD 1000GB WD1002FAEX (Raid 0 Spiele) / 2*WD 1000GB WD1002FAEX (Raid 1 Daten)/ Samsung SH-S203N / LG BH10LS30 / Corsair HX850W

emissary42

Professional

Posts: 1,486

Location: Nehr'esham

Occupation: IT-Branche

  • Send private message

16

Thursday, September 24th 2009, 2:17pm

Benchmark Reviews: Gigabyte GA-P55-UD6 Motherboard, P55 vs X58 (LINK)

Xpress_GAMER

Unregistered

17

Saturday, October 17th 2009, 8:39pm

PA55-UD6

Hallo


Also ich habe mir das BOARD geholt GA-P55 UD6 dazu noch 2 mal 3 G.SKILL Tri-Kits Arbeitsspeicher

ENDE VOM LIED IN DER BESCHREIBUNG STEHT bis zu 16gb es gehen noch net mal 12gb

FRECHHEIT sowas reinzuschreiben....und dazu kommt noch das nichtmal in der Liste "unterstütze Arbeitspeicher" für das board ist nirgends was von 12gb 10gb oder 16 gb kits bzw welche unterstützt werden....

kann mir jemand weiterhelfen was ich machen soll evev der Admin selbst????

mit freundlichen Grüßen
Martin

18

Sunday, October 18th 2009, 7:08am

Hi
Also grundsätzlich ist nicht jeder Speicher mit jedem board kompatibel -das dürfte laut JDEC Spezifikation nicht so sein , es ist aber leider die Tatsache !
Wenn dein Speicher nicht im vollen Umfang erkannt wird gibt es vielerlei Ursachen und evtl. auch oben genannte Inkompatibilität !

Wichtig ist erst mal neuestes Bios aufspielen ! Das findest du hier http://jzelectronic.de/jz2/index.php - unter downloads , bios , neue biose,runterscrollen ! - Eine Anleitung zum Flashen gibt es auch auf der Seite - bitte nur mit Q-Flash updaten und zwei Riegel die erkannt werden und funktionieren ! (keep DMI Data beim flashen auf dissable stellen , vorher und hinterher die optimized deffaults laden und jeweils speichern ! evtl. RAID abhängen und in selber Anschlußreihenfolge (Ports ) nach Einstellen im Bios wieder dranhängen ! ) .

Am besten ist es , wenn du die Timings des Speichers manuell eingibst oder das XMP Profil aktivierst ( dabei die QPI/Vtt Spannung überprüfen,da die hier oft sehr hoch angesetzt wird-max.1,35 V )
! Dann kann es sein ( meist bei Vollbelegung ) , dass du die QPI/Vtt Spannung erhöhen mußt (max.1,35 V ) ! , zusätzlich dazu muß evtl. die
DRAM Spannung angehoben werden ( max.1.65 V ) und vielleicht sogar die DRAM Termination ( max. 10 % ) ! Man muß halt ausprobieren und testen (
in Bezug auf die Spannungen ) wie es am besten läuft ! Insgesamt kann eine VCore Erhöhung von Nöten sein ! ( ca.1,2V-1,25V )
Immer nur einen Wert bearbeiten und dann wieder auf Funktion überprüfen ! ( Info : ich gebe meist Werte im oberen zulässigen Bereich ein und schaue ob`s funktioniert ! - dann senke ich den jeweiligen Wert auf das minimal Notwendige um ein Minimum an Energie zu verbrauchen und möglichst wenig Wärme zu erzeugen ! )

Wird der Speicher dann immer noch nicht voll erkannt , so ist er entweder inkompatibel oder ein schon mehrmals aufgetretener Fehler -
Kontaktprobleme !
Kontaktprobleme gab es mehrmals schon durch verbogene Pins oder dergleichen am Sockel ! - bitte dann evtl. auf Schwachstellen überprüfen - ggfs die CPU nochmals ab - u. anbauen ! ( Die einzelnen Sockelkontakte sollten kleine Druckstellen haben ! -neuerdings liest man , dass der Foxtron Sockel evtl. für Kontaktprobleme verantwortlich ist ) .

Du solltest auch mal überprüfen , ob deine beiden TriKids aus der selben Herstellung sind bzw. jedes Tri-Kid mal einzeln auf Funktion überprüfen (Flex-'Mode ) bzw.jeweils 2 Riegel im dual Channel ! Die Riegel untereinander durchzutauschen hat auch schon öfter mal zum Erfolg geführt !

viel Erfolg :thumbup:

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

Xpress_GAMER

Unregistered

19

Sunday, October 18th 2009, 7:02pm

also ich habe das neue bios drauf F5d
zum anderen SPEICHER INKOMPATIBEL!!!!!!!!!!

Komisch in der Liste der verfügbaren Arbeitsspeicher sind noch net mal welche geliste 10 oder 12 oder sogar 16 gb die mit dem board gehen und mit max. 16 gb ist es in der beschreibung geschrieben....

ALSO ist es ne frechheit und ich habe noch keinen 2 oder 4gb riegel gesehen der nur Singelside hat!!!!!


mfg gamer

20

Sunday, October 18th 2009, 7:45pm

Hi

Da hab ich wohl `` einen bock`` gebaut - du hast recht es werden 6 Module nur mit vier single-sided Bausteinen unterstützt !
Das board scheint aber schon für 16GB ausgelegt zu sein ! - wie du zu recht beschreibst sieht es mit single sided Riegel schlecht aus ! Da muß man dann wahrscheinlich auf 4 Riegel a 4Gb double-sided zurückgreifen - was einem Mittelklasse-System preislich nicht mehr gerecht wird ! - dieses aber bereits im Handel erhältlich ist ( z.B.http://www.alternate.de/html/product/Arb…R3&l3=DDR3-1600) - liegt wohl daran , dass der 55er chipsatz nur dualchannel bereitstellt !

Ich würde in dem Fall nur 8Gb ( 4*2 ) verbauen ! Das reicht allemal und ist preislich noch im grünen Bereich ! Es gibt kaum eine Anwendungsmöglichkeit , bei der mehr Speicher gebraucht wird bzw. die überhaupt so viel Speicher nutzen kann !

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

Social bookmarks