Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

brush2

Anfänger

  • »brush2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: NRW

Beruf: Application Developer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Januar 2017, 14:58

Gigabyte H110M-S2HP lässt sich nicht auf Bios-Version F20 flashen

Guten Tag.

Nachdem mich das Gigabyte APP-Center über ein verfügbares Bios-Update informiert hatte, versuchte ich von Version F4 auf F20 zu flashen.
Ich habe mehrfach vergeblich versucht die neueste Version mit @BIOS und via Q-Flash zu flashen.
In einem Fall erhalte ich die Meldung "OEM-ID Error" - im anderen Fall nur "Error".
Ich habe das Bios-File mehrmals neu gedownloadet, um Download-Fehler auszuschließen.

Lässt sich das Bios möglicherweise nicht wegen meiner verbauten "CPU-Generation" installieren?

Vielen Dank im voraus,
brush2

Hier meine Hardware:
Gigabyte H110M-S2HP mATX (Chipsatz Intel® H110) LGA1151
Intel Core i7-6700 Prozessor der 6.Generation (Skylake) 3,40 GHz mit Turbo-Boost bis zu 4,0 GHz, 8 MB Cache
16 GB DDR4 - 2133 MHz RAM
NVIDIA GeForce GTX 1060 Grafik (6144 MB RAM) GDDR5
1,12 TB SATA + SSD bestehend aus 1.000 GB HDD und 120GB SSD

2

Freitag, 27. Januar 2017, 17:21

Hallo brush2,

kontrolliere bitte im Bios Setup > Peripherals ob "Intel Bios Guard Technology" auf " Enabled" eingestellt ist.

Das Bios ist dann Angriffen durch Schadsoftware geschützt.

Setze es auf "Disabled" und verlasse das Bios mit Save and Exit.
Jetzt kann das Bios aktualisiert werden.

Gruß
GBTC3
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

brush2

Anfänger

  • »brush2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: NRW

Beruf: Application Developer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Januar 2017, 10:40

Funktioniert leider nicht.

Hallo GBTC3.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Die Einstellung für "Intel Bios Guard Technology" stand die ganze Zeit bereits auf Disabled.
Somit kann das Problem wohl nicht mit dieser Einstellung zu tun haben.
Kann es sein, dass im Mainbord eine CPU neuerer Generation (i7) eingesetzt sein muss um F20 flashen zu können?

MfG,
brush2

4

Samstag, 28. Januar 2017, 18:54

Kann es sein, dass im Mainbord eine CPU neuerer Generation (i7) eingesetzt sein muss um F20 flashen zu können?

Nein, definitiv nicht.
Denn eine Kabylake-Cpu wird mit einem Bios kleiner F20 nicht laufen und somit wäre auch kein Flashvorgang möglich.

brush2

Anfänger

  • »brush2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: NRW

Beruf: Application Developer

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Januar 2017, 07:34

Danke Misda-T.

Ich würde aber gerne doch einmal von Gigabyte einen Statement zum Thema hören.
Wenn ich später eine neuere CPU kaufen möchte - es aber am flashen des für das MB vorgesehen BIOS scheitert - habe ich ein Problem.
Ich fände es unschön, wenn ich mich nicht auf die von GB ausgewiesene - und von mir einkalkulierte Erweiterbarkeit - verlassen kann und ein neues MB kaufen müsste.
Der Rechner ist übrigens ein Komplettsystem von einem namhaften Computer-Händler und 2 Wochen alt - also nichts selbst zusammengefrickeltes.
Ich möchte nicht, dass jemand meinen Kommentar als schnippig missversteht.
Ich bin lediglich an einer konkreten Aussage interessiert.

Viele Grüße,
brush2

6

Montag, 30. Januar 2017, 16:52

Wenn ich später eine neuere CPU kaufen möchte - es aber am flashen des für das MB vorgesehen BIOS scheitert - habe ich ein Problem.
Dann hilft Dir aber sicherlich der freundliche Gigabyte-Support in D.
Ich fände es unschön, wenn ich mich nicht auf die von GB ausgewiesene - und von mir einkalkulierte Erweiterbarkeit - verlassen kann und ein neues MB kaufen müsste.
Aber gerade deshalb gibt es ja das F20. Und das benötigst Du auch nur, wenn Du eben eine Kaby Lake CPU einbauen möchtest. Aber dann musst Du das Bios eben vorher mit einer Skylake CPU auf F20 flashen. Mit Bios bis F4 würde Dein Bios den Kaby Lake bestenfalls nicht (zutreffend) erkennen.
Intel i7-8700K / Noctua NH-D15S+2.Lüfter / Gigabyte Z370 Gaming 7 Bios F5l / Corsair Vengeance LPX 64GB 2x CMK32GX4M2B3200C16 / MSI GTX 1060 Gaming X 6G / 2x Samsung 960 pro 512GB NVMe M.2, 4 x Seagate Desktop SSHD 4TB ST4000DX001 / Hauppauge HVR-5525 / bequiet! Dark Power Pro P11 850W / Win 10 pro 64bit

7

Montag, 30. Januar 2017, 19:22

Der Rechner ist übrigens ein Komplettsystem von einem namhaften Computer-Händler und 2 Wochen alt

Und was sagt dein Händler zu dieser Thematik ? Schließlich hast du ja Gewährleistung.

8

Montag, 30. Januar 2017, 20:06

Hast du mal versucht das Bios nacheinander zu Flashen falls noch welche dazwischen sind?

9

Montag, 30. Januar 2017, 20:14

das bringt nix

10

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:01

Hallo brush2,


hast Du einen Komplettrecher von Wortmann oder exone gekauft?
Die Fehlermeldung OEMID Error hattte ich überlesen.
Dann mußt du beim OEM Hersteller nach einem Biosupdate fragen.

Gruß
GBTC3
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

brush2

Anfänger

  • »brush2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: NRW

Beruf: Application Developer

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Februar 2017, 15:45

Hi.
Ich habe den Rechner bei Cyberp*rt gekauft.
Allerdings gibt es bei denen keine BIOS-Downloads.
Ich werde jetzt mal den GB-Support anschreiben.
Vielen Dank.

Gruß,
brush2

12

Sonntag, 5. Februar 2017, 18:27

Cyberport ist kein OEM-Hersteller, sondern nur dein Händler/Verkaufer.

Ist es dieser Rechner ?
Wenn ja, dann schau mal bitte hier