Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 24. März 2017, 03:07

Danke für den Tipp Misda T.
Da hat wohl irgendeine Sicherheitsfunktion den Anhang aus der Mail entfernt, aber jetzt wo du es gesagt hast konnte ich den Anhang wiederherstellen und da war tatsächlich das neue BIOS drin.
Habs natürlich gleich aufgespielt, aber geholfen hat es nicht, der Fehler ist immer noch derselbe.

Was die Frage offen lässt, wie antworte ich jetzt auf die Mail?

Edit, Nachtrag:
In der Mail wurde eine Frage gestellt die ich fast vergessen hätte, nämlich ob das Problem auch mit einer anderen M.2-SSD auftritt.
Das kann ich leider nicht überprüfen, weil ich nur die eine habe.
Aber vielleicht hilft es wenn ich dazu sage, bzw. nochmal wiederhole, dass das Problem auch beim Gaming 8 auftritt, wenn ich die M.2-SSD dort einbaue.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomasio« (24. März 2017, 03:13)


22

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 15:43

Darf ich ein halbes Jahr später noch damit rechnen, dass noch eine Antwort kommt?

@GBTC3
Was wurde aus "ich habe dieses Problem einmal an die Kollegen in Taiwan weitergeleitet"?

Mittlerweile gibt es ja das BIOS 7b, aber auch das brachte keine Abhilfe.

23

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:13

Hallo Tomasio,

die E-Mail mit dem Bios kam vom customercontact@gigabyte.de?
Dann wäre es gut gewesen, noch einmal bei der Hotline anzurufen.

Oder hast Du die Mail vom eSupport bekommen?


Aktuell ist für das GA-Z270X-Gaming 9 das Bios F7b auf der Webseite.
Hast Du F7b schon getestet?

Gruß
GBTC3
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

24

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:08

Hallo @GBTC3
danke für (diesmal) schnelle Antwort.
Mir ist allerdings nicht klar, warum du Sachen zurück fragst, die weiter oben schon stehen.

Ich bekam heute eine E-Mail vom "Gigabyte Support Team"

...

meine Antwort kam zurück mit dem Vermerk:

"Diagnostic-Code: smtp; 550 5.1.1 < .... @gigabyte.de>: Recipient address rejected: User unknown in relay recipient table"


Mittlerweile gibt es ja das BIOS 7b, aber auch das brachte keine Abhilfe.
Edit: Hat überhaupt mal irgendwer beim Support eine M.2-SSD angestöpselt und rausgefunden, dass das Problem IMMER besteht, sobald eine M.2-SSD eingebaut ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomasio« (5. Oktober 2017, 17:18)


25

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:22

Hallo Thomasio,

ich habe jetzt ein Z270X-Gaming 9 zum Test bekommen.
Ich kann den von dir beschriebenen Fehler nicht nachvollziehen.
Z270G9 Test

Woher hast du eigendlich die NVME Treiber installiert?
Auf meinem System findet Windows keine neueren Treiber..
Microsoft NVMe Treiber ver. 10.0.15063.0

Sind an deinen Systemen noch irgendwelche zusätzlichen Steckkarten eingebaut?

Gruß
GBTC3
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

26

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:01

Hallo Thomasio,

ich habe jetzt ein Z270X-Gaming 9 zum Test bekommen.
Ich kann den von dir beschriebenen Fehler nicht nachvollziehen.
Z270G9 Test

Woher hast du eigendlich die NVME Treiber installiert?
Auf meinem System findet Windows keine neueren Treiber..
Microsoft NVMe Treiber ver. 10.0.15063.0

Sind an deinen Systemen noch irgendwelche zusätzlichen Steckkarten eingebaut?

Gruß
GBTC3
Denselben NVME-Treiber habe ich auch, ich weiss gar nicht, ob der bei Windows von Haus aus inklusive ist, oder mit irgendeinem der Mainboard-Treiber kommt und wüsste auch nicht, ob und wo es was Neueres geben sollte.

Die Übersicht über BEIDE PCs mit denen ich das ausprobiert habe steht in Beitrag #6 in diesem Thema.
In Beitrag #8 hatte ich noch erwähnt, dass das Problem selbst dann auftritt, wenn keine separate Grafikkarte drin ist.

Wo hast du die m.2-SSD denn eingestöpselt?
M2M_32G oder M2P_32G?
Ich habe die am M2M_32G, weil ich die 2 S-ATA-Ports die das blockiert nicht brauche.

27

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:51

Hallo Tomasio,

der NVMe Treiber kommt mit Windows 10.

Ich habe auch den M2M_32G Steckplatz benutzt.
Anscheinend ist die 1 TB M.2 das Problem.
Im System mit dem GA-Z270X-Gaming 8 tritt das Problem ja auch auf, obwohl hier keine PCIe Steckkarten eingebaut sind,die zusätzliche
Resourcen belegen könnten.
Ich frage einmal in Taiwan nach, ob dort schon einmal so ein Problem mit der Samsung 1TB M.2SSD gemeldet wurden.

Gruß
GBTC§
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

28

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:44

Danke, ich bin gespannt was die sagen.
Lass es mich wissen.

29

Dienstag, 24. Oktober 2017, 11:09

Hallo Thomasio,

die Kollegen haben die Samsung 1TB M.2 nicht im Testgerätebestand.

Die Kollegen schlagen vor, das Windows einmal sauber neu zu installieren.
Dann bitte die Chipsatztreiber von unserer Webseite installieren und die neuesten Killer LAN Treiber
direkt von der Killer Networking Webseite:
Killer Networking

Gruß
GBTC3
GIGABYTE SUPER CARE CARD : http://gaming.gigabyte.eu/DE_scc.html

30

Mittwoch, 1. November 2017, 20:22

Sorry für späte Antwort, war ein paar Tage offline.
Neuinstallation beider Systeme, also Gaming 8 und auch Gaming 9 habe ich schon 2x gemacht, mache ich sowieso ab und wann, weil ich als Programmierer recht oft mit irgendwelchem Murks hantiere und mir längst abgewöhnt habe dann Fehler zu suchen.
Ein neues Windows ist gleich aufgesetzt, sprich das mache ich so ca. 2x im Jahr.

Auch neueste Treiber habe ich quasi grundsätzlich, weil ich mir vor jeder Neuinstallation von Windows immer erst alle neuesten Treiber hole.

Darum kann ich dir auch sagen, dass der Fehler schon dann auftritt, wenn überhaupt NICHTS installiert ist.
Die NVMe Treiber sind ja in Windows drin, also sehe ich den Fehler schon ab dem ersten Moment wo Windows nach der Installation das erste Mal bootet und egal welche Treiber ich dann in welcher Reihenfolge installiere (normalerweise halt Chipset als Allererstes), da ändert sich nichts.

Für die nächste volle Neuinstallation ist die erste grosse Grundreinigung der Rechner geplant, mal sehen wann ich dazu komme, vermutlich Ende November, dann werde ich mal tatsächlich ALLES ausbauen, was nicht absolut essentiell fürs System ist und dann probiere ich auch mal den M2P_32G Anschluss aus, vielleicht hilft es ja.

Bis dahin sage ich mal danke für deine Mühe, auch wenns mir bisher nicht geholfen hat.
Immerhin habe ich von dir die Info bekommen, dass m.2-SSD und Killer Wireless zusammen funktionieren kann, also gibt es zumindest Hoffnung, dass ich es auch hinbekomme.

31

Montag, 13. November 2017, 01:25

Update: Heute habe ich mal von Grund auf neu angefangen, also alle Steckkarten raus, alles sauber gemacht, die m.2-SSD umgesteckt auf M2M_32G, mit Mindestsystem neu aufgesetzt und siehe da, Killer wireless geht.

AAAAAAAAAAAAAAAAber

Sinn der Sache war, dass ich Intel-Optane installieren wollte und der sagt mir nu: "Nicht unterstütztes Systemlaufwerk"

Was fürn Ding? Optane geht nicht mit m.2-SSD?

32

Montag, 13. November 2017, 12:10

Wenn du "installieren" sagst, meinst du damit hoffentlich das Einbauen einer Intel Optane-M.2-SSD mit 16/32 GB. Mit anderen Geräten wird die Intel Optane Memory-Software nicht funktionieren.
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

33

Montag, 13. November 2017, 14:16

Ach du Jammer, mein Fehler.
Dass man dafür unbedingt eine Optane-SSD braucht habe ich vorher noch nicht mal in Betracht gezogen, dachte halt das geht mit jeder m.2-SSD.
Ich geh dann mal in die Ecke, schäm mich ne Runde und installier dann wieder RST.

Immerhin hat die Aktion das eigentliche Problem gelöst, sprich mein Killer Wireless läuft nu als wäre nix gewesen.
Darum nochmal danke an alle für die rege Beteiligung.