Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. April 2010, 16:31

Gigabyte GA-EP43-UD3L probleme mit der grafikkarte

hallo
hab ein Gigabyte GA-EP43-UD3L mainboard und eine nvidia gt9400 grafikkarte
als cpu hab ich einen celeron e3300 verbaut

beim ersten einschalten ist mir aufgefallen das die cpu nur mit 1700 und nicht mit 2500 mhz laeuft
hab im bios den multiplikator von 8 auf 12 gesetzt und hatte dann die 2500 mhz

weiterhin ist mir aufgefallen das im bios steht "warning: vga graphics card is not guaranted to operate normaly)
was hat das zubedeuten ?
ich habe das problem das ich bei 3d sachen bunte duenne streifen durchs bild flackern sehe
ich bin mir unsicher ob das nun etwas mit der bios info zu tun haben kann, oder ob die karte am kaput gehen ist

falls wichtig, ich hab 3x 512 mb ram verbaut und wenn die cpu mit den vom bios vor eingestellten 1700 mhz laeuft ist der pc ca 4 bis 6 mal so langsam wie mit den 2500mhz

2

Sonntag, 25. April 2010, 17:18

welche Bios-Version hast du denn?
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

3

Sonntag, 25. April 2010, 17:32

bios ist f6
ich habe versucht den pci express bus von auto auf 90 umstellen, das ging aber nicht gut
ich hab eben anstatt 800mV erst 900mV und dann 1000mV fuer den pci express bus ausprobiert - ohne veraenderung
im netz hab ich was gelesen das man einfach mal die default settings laden sollte
habe die safe-default settings geladen, aber seit dem ist mein system spuerbar langsammer gewurden
ich glaub als naechtes werd ich das system mit nur 1x anstat 3x 512mb testen

4

Sonntag, 25. April 2010, 17:55

update doch zuerst einmal dein Bios ... aktuell müsste F8 sein
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

5

Sonntag, 25. April 2010, 18:31

ich kopiere einfach die datei
EP45UD3L.F9
auf einen mit fat formatierten usb stick ?
beim qflash sagt er aber das er nix finden kann

6

Sonntag, 25. April 2010, 18:36

im ersten Post sprichst du vom EP43 und du lädst ein Bios für das EP45
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

7

Sonntag, 25. April 2010, 18:38

no drive found
ist die genaue meldung vom qflash

8

Sonntag, 25. April 2010, 18:45

hast du im Bios den USB Legacy Support eingeschaltet?
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

9

Sonntag, 25. April 2010, 18:48

yup, der ist eingeschaltet, sonst kann ich im grub auch nicht auswaehlen welchen kernel ich booten moechte, hab nur diese eine usb tastatur

mein fehler, ich haette beinahe ein falsches bios geflasht, ich hab dasGA-EP43-UD3L

aber lspci sagt dakomischerweise was anderes

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
lspci -v |grep -i ep4
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Capabilities: [88] Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Capabilities: [90] Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Capabilities: [90] Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Capabilities: [50] Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard
    	Subsystem: Giga-byte Technology GA-EP45-DS5 Motherboard




ich hab jetzt schon 2 usb sticks ausprobiert, aber jedes mal "no drive found"

10

Sonntag, 25. April 2010, 18:54

evtl hat dein STick einfach die falsche Geometrie (wie hast du den Stick partitioniert und formatiert?)

Schau doch einfach auf das Mainboard, welches du hast ... steht ja auf dem Mainboard drauf
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

11

Sonntag, 25. April 2010, 19:53

ich hab das p43 mainboard
der stick ist 2gb gross und in einem stueck partitioniert und mit fat formatiert
seltsam das er nicht erkannt wird vom qflash
im bios bei den laufwerken und der boot reinfolge wird er jedenfalls aufgelistet

12

Sonntag, 25. April 2010, 23:55

mit was genau muss der usb stick formatiert sein ?
es sollte doch kein unterschied machen ob es fat16 oder fat32 ist ?

13

Montag, 26. April 2010, 08:17

es geht micht um die Formatierung, es geht um die Partitionierung ... hier wird schlussendlich entscheiden, ob und als was ein USB-Stick erkannt wird. Unter Linux habe ich es noch nie hinbekommen, einen Stick sofort richtig zu partitionieren, es gab immer irgendwelche Probleme. Mein Tool der Wahl ist dieses hier:
http://www.boot-land.net/forums/index.php?showtopic=7739
Die Einstellungen für einen Non-U3-Stick, die mir die höchste Kompatibilität gebracht hat:
3) Boot Options : WinPE V2
4) Filesystem : FAT32, Boot as HDD, Force Use of LBA Calls
ich mache meine Sticks dann auch noch grundsätzlich bootbar (grub4dos), aber das ist hier ja nicht nötig.
Für U3-Sticks lässt man einfach das Boot as HDD weg, dann wird nur eine Partition angelegt (2 Partitionen vertragen sich nicht mit der Geometrie vom U3-Stick)
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks