Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. November 2009, 15:45

GA-P55-UD3 Kaltstart BSOD Problem

Hallo @ll!

Ich habe mir vor einigen Tagen CPU, RAM und Speicher neu gekauft und alles eingebaut. Alles ohne Probleme. Die Windows 7 Installation stellte auch keinerlei Probleme dar. Leider bekomme ich beim Starten des Rechners unterschiedliche BSODs jedoch meisstens MEMORY MANAGEMENT....und auch nur nach einer längeren Phase wenn der Rechner aus war (8-10 Stunden). Sobald der PC einmal gebootet ist tritt das Problem nicht mehr auf und läuft absolut stabil auch unter Volllast und lässt sich problemlos neu booten. Memtest hab ich durchlaufen lassen...keine Fehler. Samsung HUTIL auch ohne Fehler. Leider weiss ich keinen Rat mehr was den Fehler angeht. Ist ein solches Problem bekannt?

Für eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus..

PS: F4 Bios ist drauf....keine Besserung
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

tifa

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Bruchsal

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. November 2009, 16:05

sind das die http://geizhals.at/deutschland/a351375.html
probier mal die mit 1.6V zu betreiben

3

Sonntag, 29. November 2009, 16:29

Hallo

ich habe genau das gleiche Problem mit dem P55 UD3.
Nach jedem! Kaltstart verabschiedet sich Windows 7, entweder mit einem BSOD, manchmal Memory Managment, manchmal IRQ Less or equal... gelegentlich flackert auch einfach der Bildschirm und der PC bootet neu. Wenn ich danach per Steckerleiste ausschalte und neu boote, dann läuft alles stundelang stabil, u.a. 8 Std LinX, Memtest auch ohne Fehler bei x-fachem Durchlauf, alles kein Thema, selbst mit massiver Übertaktung.
Habe schon sehr viel ausprobiert, CPU über-/untertaktet, diverse Spannungen (RAM bis 1,65 V obwohl 1,5V), CPU, VDro(o)p...absolut keine Änderung, Kaltstart bedeutet immer Absturz.

Heute habe ich mal auf das F5 Bios upgegradet, ob es was bringt werde ich dann morgen wissen wenn ich den PC nach der Arbeit einschalte ;-)

Zumindest bist Du / sind wir nicht ganz allein, siehe auch

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=657548
http://www.hardwareluxx.de/community/sho…ff80c1&t=661175

Mittlerweile weiss ich nicht mehr wirklich weiter, liegt es am Motherboard ( es haben auch welche mit Asus Boards Probleme) oder an Windows 7 64-Bit (auch einige mit 64-Bit Vista haben solche Probleme) ?
Wenn noch jemand eine Idee hat...
MB GA P55 UD3 mit Bios F5 | CPU Intel i5-750 @3,6 GHz | 4 GB Mushkin | ATI Radeon HD 4870 | SSD Supertalent 64 GB | HDD Samsung F3 1TB | DVD LG GH20LS SATA | NT Enermax Pro 82+ 525 W | SC Creative X-fi Xtreme Music | Windows 7 Home Professionell | KB Logitec UltraX USB | MS Intellimouse Optical USB

4

Sonntag, 29. November 2009, 16:50

Ja genau die Speicher habe ich. Laufen auf 1.6 Volt. Leider gleiches Problem.

Also bin ich nicht der einzige mit genau diesem Problem :)

In einem englischen Forum ist auch jemand mit genau diesem Problem. Speichereinstellungen scheinen zu nichts zu führen. Die Vermutung geht dort mittlerweile in Richtung SATA/IDE Controller. Genauer gesagt IDE Laufwerke. Ich selber habe auch einen IDE Brenner dran. Den werd ich mal abziehen. Dachte erst es ist mein Netzteil. Danach die Vermutung das mit dem Raid0 etwas nicht stimmt. Habe vom Intel auf den GB Controller gewechselt ohne Besserung. Jetzt habe ich meine Platten normal angeschlossen. Das gleiche Problem. Ich hatte erst den Eindruck, dass direkt nach der Installation (mit den Treibern der Win7 Installation) alles glatt läuft. Ist evtl. der Chipsatz Treiber der CD defekt?

Momentan sind das echt zu viele Faktoren um etwas fest zu machen.

WIe kann man hier das Problem besser einkreisen? Bitte um Hilfe!
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

5

Sonntag, 29. November 2009, 16:57

@raph

Könntest du mal deine Hardware posten? Und gib mal bescheid was das F5 Bios bringt!

inkl. Tastatur und Maus?

Danke
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marder« (29. November 2009, 17:03)


user4711

unregistriert

6

Sonntag, 29. November 2009, 18:05

im wahrstem Sinn ein merkwürdiges Problem. Ergibt eigentlich absolut keinen Sinn.

Zitat

und auch nur nach einer längeren Phase wenn der Rechner aus war (8-10 Stunden)

komplett stromlos (also an Steckerleiste aus oder gesogener Stecker) oder nur Soft-Off (NT nicht von 230V getrennt)?

7

Sonntag, 29. November 2009, 19:11

Netzteil ausgeschaltet oder eben abgezogener Stecker....danach gehts...meisstens
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marder« (29. November 2009, 19:27)


8

Sonntag, 29. November 2009, 19:36

@raph

Könntest du mal deine Hardware posten? Und gib mal bescheid was das F5 Bios bringt!

inkl. Tastatur und Maus?

Danke
Mein Setup habe ich mal in die Signatur aufgenommen.
F5 Bios kann ich frühestens morgen was zu sagen ;-)

Mit USB Tastaturen und Mäusen haben wohl auch einige Probleme in Zusammenhang mit der Board...aber wie Du schon schreibst gibt es hier zu viele Faktoren und ich kann bis jetzt nichts mit Gewissheit ausschließen.
MB GA P55 UD3 mit Bios F5 | CPU Intel i5-750 @3,6 GHz | 4 GB Mushkin | ATI Radeon HD 4870 | SSD Supertalent 64 GB | HDD Samsung F3 1TB | DVD LG GH20LS SATA | NT Enermax Pro 82+ 525 W | SC Creative X-fi Xtreme Music | Windows 7 Home Professionell | KB Logitec UltraX USB | MS Intellimouse Optical USB

user4711

unregistriert

9

Sonntag, 29. November 2009, 20:18

Zitat

....danach gehts...meisstens

bedeutet nicht immer, also auch nichts genaues.

ich fasse mal zusammen:
1. nach längerem Soft-Off (8-10 Stunden) läuft der Rechner nicht mehr richtig.
Ist das immer so oder auch nur manchmal?
Was ist wenn du den Rechner über Nacht komplett vom Strom nimmst, läuft er dann immer gleich beim ersten Start?

2. meistens geht das Ding wieder wenn man das NT kurz komplett vom Strom nimmt.
drück bei ausgeschaltetem NT vorher ein paarmal den Startknopf (Kondensatoren entladen) und schau mal ob die Kiste dann immer gleich richtig läuft.

3. ihr hab beide ne X-Fi verbaut. Zum gegentesten am besten mal ausbauen.

10

Sonntag, 29. November 2009, 20:27

@user4711

zu 1.) Ja der Fehler tritt immer auf

zu 2.) nach trennen vom Netz bzw. Netzteil Schalter auf AUS geht es dann zu 80 % nach kurzem Gezicke wieder (Bluescreens kurz vor der Windows Anmeldung, dann meisst Checkdisk, dann -> Windows Normal starten....und Bingo er läuft wieder)

Was mir auffiel...manchmal braucht er sehr lange um die Festplatten zu starten (nur Intel Raid Controller). Normal braucht er so ca. 1 Sekunde je Laufwerk....hin und wieder 3-4 Sekunden....aber das ist eher selten und ich weiss nicht ob das nicht irgendwas anderes ist.

Ja die X-Fi wäre eine Gemeinsamkeit. Die Gamer und die Music unterscheiden sich kaum. LG Laufwerke an sich können die ein Problem darstellen? Aber er hat ein SATA Laufwerk...hm

Was wir ausschließen können ist die Vermutung, dass

- bei RAM Vollbestückung das Board Fehler verursacht
- Ein defektes SATA Kabel denke ich kanns auch nicht sein
- IDE Laufwerke wohl auch nicht, da er keine hat.

Ich werde heute den Rechner mal ganz vom Netz trennen und morgen testen. F5 Bios checkt mein Leidensgenosse :)
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »marder« (29. November 2009, 20:33)


user4711

unregistriert

11

Sonntag, 29. November 2009, 20:46

am RAM kann das meiner Ansicht nach nicht liegen. Was soll da nach stromlos machen passieren, der ist bei Soft-Off ohnehin stromlos.
Laufwerk oder Kabel ergibt auch keinen Sinn, dann eher der Controller auf dem Board.

Was mir eben aber einfällt, habt ihr den Rechner überhaupt Soft-Off oder im Standby (S3)?

12

Sonntag, 29. November 2009, 21:36

Ich fahre den Rechner normal herunter. Was sollte ich da mal nachsehen im Bios?
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

13

Sonntag, 29. November 2009, 22:42

:hi:
@Ralph - Zitat: Habe schon sehr viel ausprobiert, CPU über-/untertaktet, diverse
Spannungen (RAM bis 1,65 V obwohl 1,5V), CPU, VDro(o)p...absolut keine
Änderung, Kaltstart bedeutet immer Absturz.

Ich würde mal dem Speichercontroller mehr Saft geben! Also die QPI/Vtt Spannung erhöhen! 1,2 Volt stellen überhaupt kein 'Problem dar! Sollte es funktionieren, dann die Vtt schrittweise absenken , bis wieder Probleme auftreten , und dann wieder einen oder zwei steps nach oben gehen!

Bei noch schnelleren Speichereinstellungen (1600 MHz ) die Vtt evtl. erst mal auf 1,25 V!- dann wie vor - wieder absenken! -ausloten! Nicht jede CPU ist in ihrer Güte gleich- ebenso der Speichercontroller! Der eine braucht mehr- der andere weniger Spannung! Dies ist auch von den Speichermodulen abhängig! Darum laufen auch die einen Einstellungen bei dem Einen unproblematisch wobei es bei dem Anderen absolut nicht geht!

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix the cat« (30. November 2009, 11:52)


user4711

unregistriert

14

Montag, 30. November 2009, 10:06

@Felix the cat: erklär mir mal wo du einen Zusammenhang mit der QPI/Vtt Spannung siehst wenn der Rechner nur durch stromlos machen zum normalen laufen gebracht werden kann.
Wenn es an einer zu knappen Spannung liegt, die erst bei einem angewärmten Speichercontroller ausreicht, muss der Rechner auch nach einem Reset laufen und nicht erst nach ausschalten des NTs.

15

Montag, 30. November 2009, 11:41

:hi:
Ja -user4711 hast Recht! Ich hab da anscheinend was falsch gelesen - ich weiß jetzt gar nicht mehr genau auf was ich da geantwortet hab! Ich entschuldige mich für den Ausrutscher! Das liegt wahrscheinlich dran, dass ich oft mehrere Tabs offen hab!

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

user4711

unregistriert

16

Montag, 30. November 2009, 11:45

du kannst ja durchaus Recht haben, ein Versuch ist es alle mal Wert. Würde auf jeden Fall zu den BSODs passen. Mir fehlt nur etwas der logische Zusammenhang.

17

Montag, 30. November 2009, 11:51

:hi:
Das war die Antwort auf Ralph aus Post3 - hab nur den Bezug zu Ralph nicht hergestellt!- werd`s mal ausbessern!

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

18

Montag, 30. November 2009, 18:12

Und ich dachte schon, nur ich hätte das Problem X(

Verwende auch die 4x G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (F3-12800CL9D-4GBNQ und qäule mich schon eine Weile mit verschiedenste Versuchen.
  • Memtest 4.0 @1600Mhz -> passed
  • verschiedenste BIOSeinstellungen (Takt, Timings, VDimm und auch die zuvor erwähnte QPI/Vtt)
  • SATA-Kabel tauschen -> keine Besserung
  • Win7 Ultimate - Professional und wieder zurück -> am Windows scheints nicht zu liegen
  • CPU raus und in der Firma unterm Mikroskop angeschaut (Kontaktprobleme), mühsam bei WaKü -> es sind schöne "Einstiche" zu sehen und ists auch nicht
  • sämtlich BIOS'e (F3, F4 und F5) -> keine Besserung
  • gestern Hochlauf mit nur 2x RAM-Ziegel ( Channel 0) - HUURRRRAAAA startet ohne Probleme :dash:
Hab gerade die 2x anderen Ziegel eingebaut und er ist wieder ohne Probleme hochgelaufen. Aufgrund von 2 Hochläufen kann ich aber noch keine qualitative Aussage machen, dass das Board Probleme bei Vollbestückung hat. Es deutet aber darauf hin. Werde daher noch die nächsten Tage abwarten.

Was ich auch noch versuchen möchte, ist ne ältere Version der RAID-Matrix Treiber(verwende 8.9.1023) einzusetzen. Habe da in ein paar Foren von Problemen gelesen...

Fazit:
Bin langsam ein wenig genervt und in der Stimmung "nie wieder GIGABYTE, her mit dem MSI Board, dass läuft wenigstens mit voller RAMbestückung"

bEDA

19

Montag, 30. November 2009, 18:57

Ah...es werden mehr Leute hier...Willkommen im Club :)

Also ich hatte den Rechner von gestern Abend bis heute um 16 Uhr vom Netz gertrennt....Stecker raus....Netzteil aus....Windows 7 hat bis zur Eingabe des Kennwortes gebootet....ich geb mein Kennwort ein....KLATSCH....Bluescreen......dann Reset....Windows Normal Starten.....und da läuft er wieder....dann Rechner aus für 2 Stunden (Kabel dran, Netzteil an)....wieder an .....bootet ohne Mucks...Vollbestückung soll eigentlich kein Problem sein....

Gab es mit Vista nicht mal so ein Problem? Man durfte nur mit 2 Riegeln das OS installieren und musste dann nachbestücken? Ehrlich gesagt machts langsam keinen Spass mehr. Wenn das F5 nichts bringt bin ich ratlos.
Mainboard: GA-P55-UD3 BIOS F4 (Rev. 1.0) // CPU: Intel i7 860 // RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) // GPU: Nvidia GTX 260 // PSU: Tagan 480 Watt // HDD: 2x Samsung SP2504C 1x Samsung HD203J // DVD: LG 48x Brenner (IDE) // Sound: Creative X-Fi extreme gamer // OS Windows 7 64 bit Home Premium // Tastatur: Logitech Illuminated // Maus: Logitech G5

Fanatiker

unregistriert

20

Montag, 30. November 2009, 18:58

CPU PLL 1,8
IMC/VTT 1,2V
VDIMM 1,64 V
PCH 1,05

Den RAM versuchsweise auf 1333 setzen.

Dann wäre noch das NT.

Social Bookmarks