Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Januar 2010, 16:37

MA790FXT-UD5P Ram Spannung geht nicht unter 1,6

Ich kann im aktuellen Bios die Spannung nicht uner 1,6 setzen und erkennt wird der ram mit 1,5 und aktuell läuft er mit 1.584

wann kommt da ein fix?

wird wohl überall gespart ?(
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

2

Freitag, 15. Januar 2010, 16:51

Ich zitiere mal unsere Technik:

"Das ist so gewollt.
>
> Wenn der Speicher vom Hersteller im SPD ROM auf 1,5 V programmiert,
> daher ist die manuelle Einstellung 1,5V im Biossetup überflüssig.
>
> JEDEC Spec ist 1,424V - 1,575V.
>
> Bei unseren Mainboards werden ca. 1.6 V als Standard eingestellt, um
> die Systemstabilität zu erhöhen.
> Hintergrundinfo:
> Der Spannungsregler wird auf 1,6V eingestellt, damit die 1,5V am
> Speicherchip auf dem RAM Modul gewährleistet sind.
> Durch die Leitungsverluste und den Übergangswiederstand am RAM Sockel
> liegt dann die Spannung am Speicherchip mit Sicherheit innerhalb der
> JEDEC Toleranz.
"

3

Freitag, 15. Januar 2010, 17:22

:hi:
Darüber haben sich ja schon öfters user mokiert - und auch zurecht - da es mittlerweole Speicher gibt, die auch mit 1,5V sehr gut laufen! Auch meine Speicher laufen @1520MHz mit 1,58Volt( ich kann aber noch runter )! Und ginge ich mit dem Takt noch runter, könnte ich die Spannung noch weiter absenken! - darum ist es schon ein wenig unverständlich, warum hier seitens des Bios ein Riegel vorgeschoben wird, und das Minimum auf 1,6Volt festgesetzt wird! - oder bleibt es den Premiumboards vorbehalten?

Eine Einstellung des Bios auf default - "auto" mit 1,6Volt wäre ja ok! - damit das System stabil startet! Da stellt man auf der einen Seite einen "Energy Saver" bereit, und auf der anderen Seite wird mit Wärme, die keiner in seinem Gehäuse haben will, die Energie wieder rausgeblasen!

JEDEC Spec ist 1,424V - 1,575V. - wenn das die Spez. ist !? - was ist dann mit Speichern, die auf 1,45Volt laufen und vom board auf 1,6Volt betrieben werden, da man nicht tiefer kann?

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

4

Freitag, 15. Januar 2010, 17:51

Ich werde dann am Montag ein wenig sammeln und schauen wer diesen Wunsch schon alles geäußert hat! :D

5

Freitag, 15. Januar 2010, 18:02

Felix recht hat :D
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

6

Freitag, 15. Januar 2010, 18:27

:hi:
@Hellobello - hast du den Speicher auch auf Standard gestellt - vielleicht geht er da noch runter! Bei turbo und extrem wird die Spannung etwas angehoben!

gruss the cat
GA EX58 Extreme , I7 920 C0/C1 @3.6 Ghz ( 19*190 ) , Noctua NH-U12P , BeQuiet Dark Power Pro 650 Watt , 6 GB Corsair Dominator 1600 @1520 Mhz - 1,56V/Bios, 7:7:7:20 :1T, QPI/Vtt 1,28V,Zotac GTX 260 -Vista U64bit- Lian Li PC60 FW mit zus. cooling kits ( Lian Li ) , Scythe Kaze Master Lüftersteuerung , Asus Xonar DX/XD Sound , Teufel 5.1 Soundsystem

7

Freitag, 15. Januar 2010, 19:08

:hi:
@Hellobello - hast du den Speicher auch auf Standard gestellt - vielleicht geht er da noch runter! Bei turbo und extrem wird die Spannung etwas angehoben!

gruss the cat
AMD mfg


Kann mir einer mal erklären was die ganzen einstellungen bewirken / halt alles was man darüber wissen sollte
Handbücher sind ja immer so minimal gehalten :S
wo man halt was versuchen kann zu ändern um alles stabil zu bekommen

beim Ram ab "RASto CAS"
Hier ma Bilder vom Bios
http://www.hartware.de/review_951_5.html

Meine 4 rams laufen glaub ich nur auf 1066 stabil :cursing: 1333 macht Prime manchmal nen abbruch bei einen Worker und bei 1600 will ich schon gar nicht reden :thumbdown:

achja .. hab die rams auch bei meinen intel getestet zwar nur 1066 mehr schafft der nich keine probleme

hab auch memtest einige male durchlaufen lassen keine fehler auch bei 1600 :dash:

ich frag mich an was das liegt

hab ja nicht gerade das Billigste genommen und nen Kit auch zur sicherheit

GeIL Black Dragon DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL7-7-7-24 (DDR3-1600) (GB38GB1600C7QC)




wenn ich jetzt so nachdenke frag ich mich echt warum ich nur ein Gig..und AMD genommen habe die liefen bei mir nie richtig pech was ?(


Spannungswerte sind die ok
Prime Läuft

Informationsliste Wert
Sensor Eigenschaften
Sensortyp ITE IT8720F + DES (ISA 228h)
GPU Sensortyp Analog Devices ADT7473 (NV-I2C 2Eh)
Motherboard Name Gigabyte MA770 / MA790FX / MA790GP / MA790X Series
Gehäusezutritt gefunden Ja
Everest
Temperaturen
Motherboard 46 °C (115 °F)
CPU 53 °C (127 °F)
1. CPU / 1. Kern 55 °C (131 °F)
1. CPU / 2. Kern 55 °C (131 °F)
1. CPU / 3. Kern 55 °C (131 °F)
1. CPU / 4. Kern 55 °C (131 °F)
Grafikprozessor (GPU) 45 °C (113 °F)
GPU Diode 52 °C (126 °F)
GPU Speicher 45 °C (113 °F)
GPU Umgebung 43 °C (109 °F)

Kühllüfter
CPU 4018 RPM
Stromversorgung 1269 RPM
Grafikprozessor (GPU) 1433 RPM (60%)

Spannungswerte
CPU Kern 1.38 V
+3.3 V 3.30 V
+12 V 12.32 V
VBAT Batterie 3.26 V
DIMM 1.58 V
GPU Vcc 3.26 V

Strom Werte
CPU 0.01 A

Leistungswerte
CPU 0.01 W

EysyTune6

CPU 1.375
DRAM 1,584
+3,3V 3,296
+12,048

Netzteil: Corsair HX 750W ATX 2.3 (CMPSU-750HX)

wie ganau ist der Sensor Chip oder soll ich eher mal mein Multimeter suchen gehen ?(
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Hellobello« (15. Januar 2010, 19:45)


Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. Januar 2010, 00:46

Hallo,
4 Ram-Riegel sind bei AMD CPUs nur bis 1066MHz (C2) erlaubt. Die C3 dürfen mit 4 Ram auch bis 1333MHz.
1600MHz erlaubt AMD eigentlich gar nicht. Das garantieren die Board-Hersteller teilweise mit speziellen Speichern.
Gruß Oberst.

9

Samstag, 16. Januar 2010, 11:14

hab ja die c3
läuft jetzt stabil mit 1333
was ich komich finde
hab nur die CPU Nordbr. Frequenz um 200 erhöht :D

Prime läuft seit 13 Std ohne zu mekern müsste reichen

HDD S.M.A.R.T geht nicht?
beim amd hab ich raid das ist klar das es da nicht geht aber
warum kann ich beim JMB322 keine smart werte auslesen?
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hellobello« (16. Januar 2010, 13:08)


Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. Januar 2010, 23:14

Hallo,
welches OS hast du? Bei AMD (AHCI) kann man unter Vista und 7 SMART auslesen (geht evtl. auch unter Raid). Dazu braucht man aber Cat. 9.11. oder neuer.
Beim JMicron sollte das unter Vist/7 mit dem Standard-Treiber immer klappen.
Gruß Oberst.

11

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:29

OS:
Win7 64
HDD:
WD5000AAKS

beim JMicron JMB36X Controller
Treiber Version 1.17.53.0 (ist die neueste)

Bekomm beim Data Lifeguard Diagnostic Tool von Western Digital keine Daten und bei CrystalDiskInfo auch nicht
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Januar 2010, 20:39

Hallo,
den JMicron Treiber habe ich nicht installiert, sondern ich nutze den "Standard AHCI 1.0 Controller" Treiber von MS. Damit funktioniert es einwandfrei.
Vermutlich erlaubt der JM Treiber keine Durchleitung von SMART.
Gruß Oberst.

13

Montag, 18. Januar 2010, 17:02

ok das mit dem Standard AHCI 1.0 Controller funktioniert :D

Danke

ist das normal das der bei den WD Caviar Blue nur die Temp anzeigt?
seh ich auch zum ersten mal ?(
Wie soll man da einen ausfall vorhersehen tolle hdd :dash:
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

14

Montag, 18. Januar 2010, 17:16

hab ja die c3
läuft jetzt stabil mit 1333
was ich komich finde
hab nur die CPU Nordbr. Frequenz um 200 erhöht
Und was ist daran komisch? Mein Ram läuft mit 1600 Mhz stabil und ich habe alles auf "Auto".
Intel i7-8700K / Noctua NH-D15S+2.Lüfter / Gigabyte Z370 Gaming 7 Bios F5 / Corsair Vengeance LPX 64GB 2x CMK32GX4M2B3200C16 / MSI GTX 1060 Gaming X 6G / 2x Samsung 960 pro 512GB NVMe M.2, 4 x Seagate Desktop SSHD 4TB ST4000DX001 / Hauppauge HVR-5525 / bequiet! Dark Power Pro P11 850W / Win 10 pro 64bit

15

Montag, 18. Januar 2010, 17:27

Auto? wo nimmt der dann die werte her?
sind deine ram nicht für amd black gemacht? hätten aber auch die tim 7-7-7-24?!

oder liegt das an den 4 riegeln

naja ausbauen geh ich jetzt nicht :D

Ram Timing wenn ich da hoch gehe hab ich nicht nachteile?
mein 7-7-7-24 bei 1333 und 8-8-8-? bei 1600
Ich waere gar nicht paranoid, wenn mich die Leute nicht immer auf dem
Kieker haetten.
http://www.sysprofile.de/id123351

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hellobello« (18. Januar 2010, 17:36)


16

Donnerstag, 21. Januar 2010, 09:32

Moin moin,

ich habe nun heute Post aus Taiwan bekommen und muss Euch, bzgl. des Eco-Speichers mit 1,3V, leider mitteilen, dass unser Hardwaredesign keine Spannungen unter 1,5V zulässt.
Der Eco-Speicher wird dann mit 1,5V angesteuert.

17

Donnerstag, 21. Januar 2010, 12:30

dann ändert es bitte SOFORT um, damit 1,5V einstellbar sind

andernfalls trage ich beiden GB boards zurück, da der JEDEC standard NICHT erfüllt wir und mir auch bereits ein speicher desshalb gestrobern ist.....ja der ram wurde mit der min spoannung von 1,6V ebtrieben, obwohl er nur für 1,5V freigegeben wurde
nur zur info! ofmals vertragen ramspeicher aufd auer nichmal die spannungen welche im SPD stehen. wenn dann GB nochmal 0,1 draufknallt........jeder kann sich den rest wohl denken
ich erinnere mal an Micron D9GMH (DDR2)....die wurden teils bis zu 2,6V freigegeben. auf dauer vertrugen sie aber aber nur 2,0V
mit der aktuellen GB strategie wären dann von hausaus 2,7V bei den speichern als min spannung angelegen.......damit hätten die speicher bestenfalls aktiv gekühlt gebootet und wären spätestens nach nem monat in der RMA gewesen

*) weiters bitte 0,01V sprünge bei den rams
was soll man mit 0,5V abstufungen bei DDR3 bitte anfangen ausser ev gradmal den ram zum laufen zu bringen
einen sweet spot damit ausloten ist ding der unmöglichkeit....selbst all meine 939er und AM2+ mainbaords hatten ne feiner einstellabre V-DIMM obwohl es DDR1 und DDR2 waren.
dabei sollte es ja umgekehrt sein. je feiner die architektur, desto feiner einstelbar sollten die spannungen sein

*) weiters hebt BITTE die sperre bei der zusatz V-DIMM auf. ich mag die nicht nur verstellen können, wenn die V-DIMM auf der von GB gewählten V-DIMM ist .
oder muss ich mir nun die arbeit antun und das SPD meiner DDR3 umflashen, damit ich mehr spielraum bei den einstellungen habe?
sprich, wenn ich die rams zb mit 1,7V betreiben möchte, aber 1,5V im SPD steht, müsst ich das SPD aktuell auf 1,6V umflashen, damit sie das board danach mit 1,7V betriebt und ich die special V-DIMM einstellen kann
soetwas ist sinnfrei!

*)weiters ist die V-DIMM auch zu niedrig....2,35V sind selbst fürs benchen unter luft viel zu wenig. wenn man da ev mit LN2 rangeht dann sowiso. also bitte auf 2,5V oder mehr ausbessern

*) weiters fehlt eine HT link spannung im bios. sogar fast jedes 939, AM2 und AM2+ baord hatte diese. warum wird plötzlich drauf verzichtet?

*) last but not least ist die V-Core viel zu grob einstellbar für so ein highend board. sowetwas hätt ich bei nem 50€ board erwartet aber nicht bei nem 170€ board

bin in summe von dem board also bisher ziemlich entäuscht, denn ausser bei nem relativ bugfree bios und einer relativ guten stromversorgung kann das baord bisher gar nicht punkten

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »Techtrancer« (21. Januar 2010, 13:02)


18

Donnerstag, 21. Januar 2010, 13:01

Moin moin,

ich kann die Infor aus der Technik auch hier nun noch mal veröffentlichen:

Die Einstellung mit den 1,6Volt ist so beabsichtigt.

Wenn der Speicher vom Hersteller im SPD ROM auf 1,5 V programmiert, daher ist die manuelle Einstellung 1,5V im Biossetup überflüssig.

Die RAM Spannung benötigt solche feinen Abstufungen nicht, die Abstufung in 0,05 V Schritten ist praxisgerecht.
Wenn der Speicher übertaktet werden soll, muß die Spannung deutlich angehoben werden.

JEDEC Spec ist 1,424V - 1,575V.

Bei unseren Mainboards werden ca. 1.6 V als Standard eingestellt, um die Systemstabilität zu erhöhen.
Hintergrundinfo:
Der Spannungsregler wird auf 1,6V eingestellt, damit die 1,5V am Speicherchip auf dem RAM Modul gewährleistet sind.
Durch die Leitungsverluste und den Übergangswiederstand am RAM Sockel liegt dann die Spannung am Speicherchip mit Sicherheit innerhalb der JEDEC Toleranz.

DDR Voltage und DDR3 VTT Voltage sind in sehr engen Grenzen voneinander abhängig.
Daher ist entweder die DDR3 Spannung oder die DDR3 VTT einstellbar.
Details siehe Jedec Spec.

Download JEDEC - Auszug

19

Donnerstag, 21. Januar 2010, 13:03

Auto? wo nimmt der dann die werte her?
sind deine ram nicht für amd black gemacht? hätten aber auch die tim 7-7-7-24?!
1600 Mhz und niedrigere Timings natürlich manuell eingestellt. AMD geht nicht bei mir, weil Ram keine Black Edition.
Intel i7-8700K / Noctua NH-D15S+2.Lüfter / Gigabyte Z370 Gaming 7 Bios F5 / Corsair Vengeance LPX 64GB 2x CMK32GX4M2B3200C16 / MSI GTX 1060 Gaming X 6G / 2x Samsung 960 pro 512GB NVMe M.2, 4 x Seagate Desktop SSHD 4TB ST4000DX001 / Hauppauge HVR-5525 / bequiet! Dark Power Pro P11 850W / Win 10 pro 64bit

20

Donnerstag, 21. Januar 2010, 13:07

Moin moin,

ich kann die Infor aus der Technik auch hier nun noch mal veröffentlichen:

Die Einstellung mit den 1,6Volt ist so beabsichtigt.

Wenn der Speicher vom Hersteller im SPD ROM auf 1,5 V programmiert, daher ist die manuelle Einstellung 1,5V im Biossetup überflüssig.

Die RAM Spannung benötigt solche feinen Abstufungen nicht, die Abstufung in 0,05 V Schritten ist praxisgerecht.
Wenn der Speicher übertaktet werden soll, muß die Spannung deutlich angehoben werden.

JEDEC Spec ist 1,424V - 1,575V.

Bei unseren Mainboards werden ca. 1.6 V als Standard eingestellt, um die Systemstabilität zu erhöhen.
Hintergrundinfo:
Der Spannungsregler wird auf 1,6V eingestellt, damit die 1,5V am Speicherchip auf dem RAM Modul gewährleistet sind.
Durch die Leitungsverluste und den Übergangswiederstand am RAM Sockel liegt dann die Spannung am Speicherchip mit Sicherheit innerhalb der JEDEC Toleranz.

DDR Voltage und DDR3 VTT Voltage sind in sehr engen Grenzen voneinander abhängig.
Daher ist entweder die DDR3 Spannung oder die DDR3 VTT einstellbar.
Details siehe Jedec Spec.

Download JEDEC - Auszug
wenn dies nicht geändert wird, bleibt mir dann wohl nichts andres übrig als beide board zurückzugeben

denn der JEDEC standard wird somit NICHT erfült. egal wie oft der heinzi in der technik dies behauptet, denn für mich machte s aktuell nur den eindruck, als wäre da ein gröberer konstruktionsfeher passiert, welcher sich durch die gesammte AM3 GB serie zieht, wenn bei keinem der baord weniger als 1,6V einstellbar ist und dass dies auf kosten der kunden vertuscht und ausgebadet wird

JEDEC Spec ist 1,424V - 1,575V und anliegen tun im besten falle 1,58-1,59v....hab aber auch schon spannungsschwankungen von 1,62V erlebt!

ebensowenig stimmt es, dass zum OC die spannung erhöht werden muss

denn wenn ein speicher seinen sweet spot bei 1,5V hat und dann dank ner idiotischen +0,1V idee 1,6V beim ram anliegen, dann geht der speicher schlechter als er sollte.
merkte man auch sehr gut an dem speicher, welcher verstorben ist, weil er dank GB zu viel spannung bekam
der lief nämlich um so besser, desto weniger V-DIMM anlag, erreichte aber dennoch nicht seine werte, da er für 1,5V augelegt war und ja 1,6V bekam

PS.: denk da überhaupt jemand nach? JEDEC ist nichts andres als ne NORM und "normal" hällt sich jeder techniker auf der ganzen welt der eine schule besucht und etwas über NORMEN gelernt hat an die "NORM" wenn er etwas konstruiert. warum also in diesem fall nicht?

PPS.: für zukünftige boards bitte auch mehr abstand zwischen den ram slots. es gibt massig DDR3 am markt, den man bei vollbestückung unmöglich in die slots bekommt und bei denen es selbst bei blos 2 sticks nur noch mit leichter gewalt funkt!

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »Techtrancer« (21. Januar 2010, 14:01)


Social Bookmarks