Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. August 2011, 16:14

GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie unterstützen PCIe Gen. 3 - Mainboards bereits für Intels 22nm-CPUs gerüstet



Hamburg, 11. August 2011 -

GIGABYTE, ein führender Hersteller von Mainboards, Grafikkarten und anderen PC-Komponenten, teilt mit, dass die Mainboards der 6er-Serie (Z68-, P67-, H67- und H61-Chipsätze) ab sofort auch die kommenden Intel Sockel-1155-Prozessoren unterstützen, die im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt werden. Darüber hinaus unterstützen die Mainboards die PCI Express Gen. 3 Technologie, die die größtmögliche Bandbreite für kommende Grafikkarten liefert.


Um den Nutzern die größtmögliche Aufrüstbarkeit zu ermöglichen, hat GIGABYTE die Unterstützung für PCI Express Gen. 3 für zahlreiche GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie freigegeben, wenn Sie mit einem Intel 22nm-Prozessor ausgestattet werden – inkluive des Gaming-Mainboards G1.Killer Sniper 2. Mit den neuesten BIOS-Versionen für GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie können Kunden ab sofort alle Vorteile der kommenden Technologien auf den GIGABYTE Mainboards nutzen.

Die neuesten BIOS-Versionen stehen ab sofort auf der GIGABYTE Webseite unter www.gigabyte.com zum Download zur Verfügung.

GIGABYTE Mainboards, die 22nm-CPUs und PCIe 3.0 unterstützen:


2

Montag, 15. August 2011, 17:25

Man sollte auch dazu schreiben das mit diesen BIOSe die dort aufgeführt sind auch sobald man RAM mit 1600MHz oder höher betreibt die CPU OC und übervoltet wird durchs BIOS !!! :dash:

Kann man ja hier nachlesen, CPU läuft durch BIOS außerhalb der SPEC. sobald der RAM mit 1600MHz oder schneller läuft.

Ach bitte, diesen Post nicht löschen, würde sich nicht gut machen. ;)

3

Dienstag, 16. August 2011, 08:55

Dein Kommentar hat nichts mit dem Eingangsthread zu tun, von daher würde ich dich bitten deine Kommentare in den von dir verlinkten Thread zu machen.

4

Dienstag, 16. August 2011, 11:12

Dein Kommentar hat nichts mit dem Eingangsthread zu tun,

:hi:

Da dies was ich da geschrieben hatte eine Eigenschaft vom BIOS ist hat es sehr wohl etwas mit dem Produkt ansich zu tun ! :love:

Taiwan braucht dies nur wieder zu ändern und alle wären zufrieden ! :beer:

Das du mich nicht mehr leiden kannst ist mir völlig klar, wer mag schon Kunden welche sich derart beschweren !

5

Dienstag, 16. August 2011, 11:31

Ist in Arbeit!

6

Dienstag, 16. August 2011, 13:29

:hi: GBTMod,

da ich nicht einschätzen kann wie hoch das Arbeitsaufkommen bei den Ingenieuren der BIOS-Abteilung ist, wann ca. rechnest Du mit bereinigten BIOSe ? :beer:

Gruss NDA666

mimmieWolff

unregistriert

7

Dienstag, 16. August 2011, 13:36

Kann ich PCIE 3.0 also nur nutzen wenn ich eine 22nm CPU habe?

Beiträge: 1 578

Wohnort: Nehr'esham

Beruf: IT-Branche

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. August 2011, 14:53

Ja, da die PCIe 3.0 Lanes direkt von den Ivy Bridge Prozessoren kommen.
HARDWARELUXX Gigabyte A75-UD4H | A85X-D3H | F2A85X-UP4 | F2A88X-UP4 | Z77X-UP5 TH | Z97X-SOC Force

mimmieWolff

unregistriert

9

Dienstag, 16. August 2011, 15:40

Ok bedanke mich bei ihnen für die schnelle Antwort..da ich aber in den nächsten Monaten nicht wecheln darf, frage ich wiso wie ich so blind sein konnte und ein PCIE 2.0 Board gekauft habe.
Da gibt es ja von Asrock bereits mehrere Modelle die PCIE 3.0 haben, aber solange man keine 22nm CPU hat kann man das auch auf diesen Board vergessen??
Sorry für die Frage das ich in einem Gigabyte Forum von einem anderen Hersteller erwähnt hatte.

Beiträge: 1 578

Wohnort: Nehr'esham

Beruf: IT-Branche

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. August 2011, 16:51

Zu den ASRock / MSI Modellen: Deren PCIe 3.0 Fähigkeit beschränkt sich ebenfalls auf die Verwendung mit einem Ivy Bridge Prozessor. Zusätzlich haben die Gen3 / G3 Modelle auch noch PCIe 3.0 fähige Quick Switches, um dann auch Crossfire / SLI mit voller PCIe 3.0 Geschwindigkeit zu ermöglichen.

Hoffe der kurze Blick über Tellerrand wird mir verziehen ^^
HARDWARELUXX Gigabyte A75-UD4H | A85X-D3H | F2A85X-UP4 | F2A88X-UP4 | Z77X-UP5 TH | Z97X-SOC Force

11

Dienstag, 16. August 2011, 17:31

/OT (was man mir dann verzeihen möge...)
Hoffe der kurze Blick über Tellerrand wird mir verziehen

Klar - wenn ich's nur verstehen würde... ;)

12

Mittwoch, 17. August 2011, 08:05

Mit der aktuellen Revision 1.0 der Mainboards kann nur eine VGA Karte mit PCIe 3.0 versorgt werden, damit PCIe 3.0 auch auf 2 Slots verwendet werden kann, muss das Board einen Switch dafür eingebaut haben, den wird es aber erst ab Revision 1.3 geben.

Zur Zeit arbeitet man in Taiwan an neuen Biosversionen. Zu erst werden wir wohl eines für das Z68XP-UD4 präsentieren zum Testen.

Godfather88

unregistriert

13

Mittwoch, 17. August 2011, 20:44

Find ich richtig klasse das die Mainboards dann PCI E 3.0 unterstützen.
Da hat sich der kauf richtig gelohnt.

Weiß aber noch nicht ob ich dann auf Ivy Bridge wechseln werde , weil der Sandy sicher noch eine weile ausreichen wird.
Kepler steht für mich schon ziemlich fest , aber glaube nicht das man bei Kepler schon große unterschiede zwischen PCI E 2.0 zu 3.0 merken wird.
Die unterschiede zwischen aktuellen Karten sind ja bei PCI E 2.0 8 zu 16 Lanes auch kein so großer unterschied....

14

Donnerstag, 18. August 2011, 08:08

Ich denke auch mal, das die nächste Grafikkartengeneration vielleicht erst an die Grenzen von PCIe Gen. 2 kommen wird. Um PCIe Gen. 3 vom Potential auszuschöpfen, muss man wohl die übernächste Generation VGA Karten abwarten.
Aber vielleicht täusche ich mich da ja auch und ATI und Nvidia überraschen uns nächstes Jahr mit einen wahnsinnigen Leistungsschub. :rolleyes:

15

Mittwoch, 7. September 2011, 19:07

:hi: Gigabyte,

lese gerade so im I-net und sehe nun diese Meldung hier: MSI Calls Bluff on Gigabyte's PCIe Gen 3 Ready Claim,
könntet ihr dazu bitte mal Stellung nehmen wie sich dies nun verhält. :huh:

Laut dieser Meldung sollen die Gigabyte Motherboard nicht wirklich für PCIe 3.0 fähig sein, so wie ihr hier schreibt. 8|

Was bitte stimmt den nun, nach diesem Bericht muß man annehmen das hier etwas nicht ganz stimmig ist, wer verlädt den nun wen. X(

Gruss NDA666
»NDA666« hat folgende Datei angehängt:
  • info.jpg (148,09 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Februar 2012, 15:54)

16

Mittwoch, 14. September 2011, 18:48

Etwas komisch das HW Luxx den letzten Satz da so formuliert,

sollte doch eigentlich schon bekannt sein das mehrere Hersteller darunter auch Gigabyte bekannt gaben das zb. Ihre MB aus der 6'er Serie dies können sollen.

Oder wissen die dort mehr und dürfen es nicht sagen weil denen sonst.... :oops:


Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. September 2011, 21:39

Hallo,
soweit ich das mitbekommen habe, hat Intel ausgesagt, dass die aktuellen Chipsätze auch mit Ivy Bridge können. Ob dann wirklich auch das Board damit kann, ist damit nicht garantiert. Da erinnere ich mich gerne an den 975X Chipsatz "speziell für die neuen Core Prozessoren"...die dann ein neues VRM gebraucht haben und somit die ersten 975X Boards inkompatibel zum C2D waren.

Daher wäre ich da noch etwas vorsichtig, ob IB auch wirklich auf aktuellen Boards einwandfrei läuft, oder ob Intel nicht doch noch was ändert um neue Boards zu verkaufen.

Allerdings bin ich im Intel Bereich auch nicht so informiert, weil ich Intel unter Anderem wegen dieser Vorgehensweise (die sie schon seit langem pflegen) generell nicht in Betracht ziehe. Daher kann es auch sein, dass ich mich in dem Bereich irre.
Gruß Oberst.