Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. September 2011, 09:39

Gygabite Board GA-970-D3 erkennt keine Arbeitsspeicher mit 1800 MHz ? ! ? !


Hab ein Gygabite Board GA-970-D3 und ein AMD Phenom X6 1090T BE.


Habe 2x 4 GB Rams drin mit 1800 MHz, reingesteckt in Slot 1 und 3 im Board.


Im Bios erkennt der die als 1333 MHz wenn ich die manuell ändere kann ich höchstens bis 1600 MHz gehen aber nicht auf 1800 MHz was die auch eigentlich normalerweise haben.



Bei Everest und CPU-Z zeigt der mir die auch immer als 1333 MHz an, auch wenn ich im Bios das ändere.

Spielen die Steckplätze am Board eine Rolle wo ich die Rams reinstecke?



Oder warum kann ich nicht auf 1800 MHz einstellen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »greeceboy24« (18. September 2011, 09:55)


2

Sonntag, 18. September 2011, 09:56

Hi

Es ist ganz normal das die nicht erkannt werden auf 1866 Mhz
Es gibt noch keibne passenden AM3+ CPU´s

Erst wenn Buldozzer draußen ist

Gruß
Board: Gigabyte 990FXA-UD3, CPU: FX-8350@4,5 Ghz , Kühler: LIQMAX II 240, Ram: G.Skill 2x8GB DDRIII 1866 Mhz CL10, Festplatte: 3 TB Seagate SATA2, 120 GB Samsung SSD SATA3, Grafik: XFX RX Vega 64@Stock, Netzteil: Thermaltake Toughpower XT 775W, Laufwerke: 1x SATA Blu-Ray, 1xSATA DVD-Brenner, OS: Win10 Prof. x64
Notebook: MSI GX60 3BE

3

Sonntag, 18. September 2011, 10:37

achso also erkennt der CPU nur bis 1333 MHz?

Hab ich die umsonst gekauft =(

Hab die vor 3 Tage gekauft beim K&M Shop meint ihr ich kann die noch umtauschen gegen 6 GB mit 1333 MHz weil da würde ich 18 € sparen die sind billiger.

4

Sonntag, 18. September 2011, 10:57

...1600 Mhz sind bei zwei Dimm auch mit den AM3 Cpu (C3 & E0 stepping) möglich. Manuell einstellen.
.... 6 GB (drei Dimm) sind bei AMD nicht möglich.

5

Sonntag, 18. September 2011, 14:26

ich benutzt auch 2 steckplätze mit je 4 GB im Board
auf 1600 MHz kann ich im bios hochdrehen aber der zeigt die mir bei everest und CPU-Z nicht an. weiss nicht was ich da jetzt glauben soll. die programme oder das bios ?

was meinst du mit C3 & E0 stepping

6

Sonntag, 18. September 2011, 18:36

Dann poste doch mal je ein Bild von CPU_Z und dem SPD sowie Memory tab.
Stecken die Dimm in Slot 2 & 4 von der CPU aus gesehen? Das wäre dann DDR3_1 & DDR3_2.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aMax« (18. September 2011, 18:51)


7

Sonntag, 18. September 2011, 19:42

Hallo

Ganz einfach und Kurz und knapp.
Mit den Momantanen AM3 CPU´s sind nur 1600 Mhz möglich.

Außer due OC über den FSB.

Die 1866 Mhz Module bringen dir was wenn Du auf eine AM3+ CUP aufrüsten wirst.

Gruß
Board: Gigabyte 990FXA-UD3, CPU: FX-8350@4,5 Ghz , Kühler: LIQMAX II 240, Ram: G.Skill 2x8GB DDRIII 1866 Mhz CL10, Festplatte: 3 TB Seagate SATA2, 120 GB Samsung SSD SATA3, Grafik: XFX RX Vega 64@Stock, Netzteil: Thermaltake Toughpower XT 775W, Laufwerke: 1x SATA Blu-Ray, 1xSATA DVD-Brenner, OS: Win10 Prof. x64
Notebook: MSI GX60 3BE

8

Sonntag, 18. September 2011, 19:59

Hallo

Ganz einfach und Kurz und knapp.
Mit den Momantanen AM3 CPU´s sind nur 1600 Mhz möglich.


Danke, soweit waren wir bereits.
Es geht um die angeblich nur auf 1333 laufenden Dimm, obwohl im Bios 1600 angewählt wurde.

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. September 2011, 21:06

Hallo,
bei Everest gibt's auch eine Seite, die die SPD Einstellungen auflistet. Da die Rams vermutlich mit 1333MHz programmiert sind, wird da natürlich auch nur 1333MHz angezeigt. Wenn im BIOS 1600MHz eingestellt ist, und diese Einstellung auch stabil läuft (also das BIOS nicht automatisch herunter schaltet), dann sollte im Overclocking Bereich von Everest der Speichertakt richtig stehen.
Gruß Oberst.

10

Sonntag, 18. September 2011, 21:08

Ich hab die in den DIMM Plätze 1 und 2 davor waren die in 1 und 3 und erkannt hat der auch nur 1333 MHz
Bilder hab ich mal hochgeladen aber muss sagen im Bios hab ich es jetzt wieder auf auto zurückgelassen.
soll ich manuell auf 1600 MHz umstellen und dann die Bilder schiessen?


Das 3. Bild zeigt die Werte wenn ich im Bios manuell auf 1600 MHz umstelle.
»greeceboy24« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.png
  • 2.png
  • 4.png

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »greeceboy24« (18. September 2011, 21:23)


11

Sonntag, 18. September 2011, 21:14

hier noch ein Bild von Everest
»greeceboy24« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.png

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. September 2011, 21:27

Hallo,
dein Everest Screeny und der 2. Screen von CPU-Z zeigt die SPD Programmierung deines Speichers. Darin stehen die Werte, die der Hersteller für deinen Ram im Kompatibilitätsmodus empfiehlt. Das BIOS liest generell immer diese Werte aus und stellt diese ein. Einige, spezielle Speicher haben da noch eine Erweiterung, in der dann die vom Hersteller empfohlenen Timings, Taktraten und Spannungen stehen. Aber in deinem Fall muss man Takt, Timings und Spannung manuell einstellen.

Zitat

Beim ersten Bild unter Memory stand ein anderer Wert als ich es im Bios auf 1600 MHz hatte. Da stand dann was mit 800 MHz .. 830 glaub ich auf jedenfall über 800 MHz.
hat das was zu bedeuten?
Das ist der tatsächliche Speichertakt. Wenn der auf 800MHz war, dann war das richtig so. Die 1600MHz sind Effektivtakt. Da DDR zwei Datenpakete pro Takt überträgt, läuft der Speicher mit 800MHz, überträgt aber Daten so schnell wie SDRam mit 1600MHz.
Wenn du also 1600MHz Takt willst, dann musst du im BIOS das von Hand einstellen. Je nach Board hat Gigabyte da einen Multi (x8.00) oder die Taktrate (800MHz oder 1600MHz). In dem Fall aber unbedingt auch die Spannung des Rams einstellen, da ist evtl. auch mehr nötig.
Gruß Oberst.

13

Sonntag, 18. September 2011, 21:38

@ greeceboy24

Benutze mal bitte eine aktuelle Version.
Deine EVEREST-Version datiert aus April 2010 und EVEREST wird seit Sept. 2010 auch nicht mehr weiter supportet bzw. ist eingestellt worden.

Aus EVEREST wurde AIDA64 und den Download findet man unter http://www.aida64.com/downloads

Wenn du dann im BIOS den RAM-Takt auf 1600 MHz gestellt hast, dann sollte auch die aktuelle Version von AIDA64 die 1600 MHz auch auslesen und anzeigen. Danach dann bitte mal ein Screenshot aus dem Bereich Motherboard - Motherboard posten - siehe auch mein Screenie
»andk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.JPG

14

Sonntag, 18. September 2011, 21:56

Danke erstmal für die info wegen everest wusste nicht das meine version schon so verstaubt ist =)

Also hab jetzt im Bios manuell auf 1600 MHz eingestellt (multi x8.00)

An den spannungen hab ich jetzt aber nichts umgestellt damit kenn ich mich überhaupt nicht aus hab angst da was falsch zu machen und dann die rams vielleicht futsch sind
muss ich denn auch die spannungen ändern wenn ich auf 1600 MHz umstelle?

Hier noch ein bild vom aktuellen everest

der erkennt immer noch nicht die 1600 MHz und mein Board erkennt der komischerweise nicht das war auch bei everest CPU-Z hat es erkannt
einzige was sich ändert sich die Werte im CPU-Z hab da auch im vorigen beitrag ein bild gepostet
»greeceboy24« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.png
  • 2.png

15

Sonntag, 18. September 2011, 22:05

Auch die Version 1.20.1150 von AIDA64 ist schon lange veraltet ... aktuell ist die auf der von mir verlinkten Seite die 1.85.1600.

Denn man sieht auf deinem 1. Screen (Motherboard - Motherboard) dass AIDA64 dein Motherboard nicht kennt. Da steht nämlich Motherboard Name --> unbekannt.
Und wenn das Programm das Board nicht kennt, dann kann es auch nicht alle Details auslesen bzw. aus der dazugehörigen Datenbank holen.

Und im Bereich Motherboard - Motherboard müsste dann auch mehr angezeigt werden - siehe mein Screenie.

16

Sonntag, 18. September 2011, 22:15

auf die version habe ich nicht geachtet hab jetzt die richtige geholt und hat auch das board erkannt, hier das aktuelle bild jetzt
»greeceboy24« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.png

17

Sonntag, 18. September 2011, 22:18

jooo, passt doch jetzt alles.

Da steht auch bei den Angaben beim RAM bzw. dem RAM-Takt ------> Effektiver Takt --> 1608 MHz.

Mehr geht bei ner AM3-CPU nicht.

18

Sonntag, 18. September 2011, 22:27

also laufen die rams jetzt tatsächlich mit 1600 MHz?
und bei den Timings und spannungen muss ich da nix im bios ändern ?

19

Sonntag, 18. September 2011, 22:35

Ja, dein RAM ist im Moment mit 1600 MHz im Betrieb, hab ich ja auch so aus deinem letzten Screenie entnommen und im nachfolgenden Beitrag mit den 1608 MHz die ich aus deinem Screenie abgelesen hatte, so geschrieben/ gepostet.
Ob du im BIOS bei den Timings was ändern musst, kann ich dir so nicht sagen. Dazu müsste man auch mal ein Bild von den Einstellungen aus dem BIOS bzw. den dazugehörigen Timings im BIOS sehen.

Ich gehe aber mal davon aus, dass das RAM gemäß deinem Screenie mit der Bezeichnung 2.png in Beitrag #10 im BIOS mit 9-9-9-24-34 mit 1,5V einstellen kannst.

Mit den Timings 11-11-11-29-41 siehe 3.png von dir in Beitrag #10 sind die Timings schon ziemlich entschärft und es dürfte ein wenig an Leitung verloren gehen.

20

Montag, 19. September 2011, 04:23

Zitat

und bei den Timings und spannungen muss ich da nix im bios ändern ?
die timings kann man so belassen, besser wären allerdings die herstellervorgaben. spannung ist iO

Social Bookmarks