Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fanatiker

unregistriert

1

Donnerstag, 24. Mai 2012, 17:23

Optische Qualität meines Z77-Boards nicht sehr positiv

Ich bin sehr überrascht über die Verarbeitung meines Boardes.

WL-Pads ragen sichtbar über die Kühlkörper hinaus und die Spannungsabgriffe des Boardes sind recht sparsam mit Lot gefüllt.




Das WL-Pad scheint aber ein 8k zu sein. :)

Das die Spannungsabgriffe so bescheiden verlötet wurden finde ich nicht sehr schön, da ich eigentlich Kniffis dauerhaft zum Auslesen anbringen wollte.
Für die nächste Generation würde ich mir gleich Bananenanschlüsse wünschen. :rolleyes:





Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fanatiker« (24. Mai 2012, 17:50)


2

Samstag, 26. Mai 2012, 12:16

Das geht mit bleifreiem Lot nicht besser. Und anderes darf Gigabyte wegen RoHS nicht mehr verwenden. Anderer netter Nebeneffekt ist auch, daß die Haltbarkeit bei thermischer Wechselbelastung (Aufheizen/Abkühlen) nicht besonders gut ist.

3

Samstag, 26. Mai 2012, 17:10

Besser zuviel Pad als zuwenig, da es auch als Isolator dient. Bei mir sind zwischen einem Kühlkörper und einem SMD-Teil nur Mikrometer Abstand. Bei berührung gibts nen Kurzen, und die Kühlkörper werden im Lauf der Zeit noch Richtung Board gedrückt, weil der Wärmeleitschaumstoff nachgibt.
"Frühaufstehn ist mehr was für Dich !" (Deichkind)

dagolard

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: In der Schwyz

Beruf: Supporter Embedded PC

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Mai 2012, 21:51

Kühler runter, Pads ab, vernündtige Paste drauf... mach ich oft so.

Und die "Kühl"bleche von den RAMS runter. Die sind eher Isolatoren.

5

Sonntag, 27. Mai 2012, 11:18

...bitte die pads so lassen... die pipes sind verschraubt und haben optimalen anpressdruck... wüsste jetzt nicht, was daran so schlimm ist :(

wegen der kurzschlußgefahr hat man sich entschieden keine stifte mehr einzulöten... wer messen will, kann es auch so ;)

dagolard

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: In der Schwyz

Beruf: Supporter Embedded PC

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Mai 2012, 11:33

Na ja, bei den Pipes klingt das logisch, da die Oberfläche nicht zu 100% plan ist.

Bei single Chip Kühlern ist es aber noch immer die bessere Lösung, da der Wärmewiderstand diverser Pads oft weit höher ist als der von guter (und richtig aufgetragener!) Wärmeleitpaste.

Fanatiker

unregistriert

7

Montag, 30. Juli 2012, 14:39

wegen der kurzschlußgefahr hat man sich entschieden keine stifte mehr einzulöten... wer messen will, kann es auch so ;)
Ich habe mir über das WE mal abgewinkelte Klips von Arbeit geliehen, welche auch dauerhaft am Messpunkt verbleiben können. Die Teile von Fluke kosten 30 Euro. X(
Ich wäre für die Zukunft trotz der Gefahr eines Kurzschlusses für Stifte oder Buchsen wie beim Multimeter. 8)

Social Bookmarks