Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 3. November 2012, 13:17

Zitat

Ich denke aufgrunddessen, dass es sich temporär durch Neueinstellen im
BIOS wieder beheben ließ, kann man ziemlich sicher sagen, dass es am
Mainboard liegt oder?
hört sich ziemlich genau nach problemen mit der batterie an

hast du die möglichkeit die batteriespannung zu messen
und die kontakte zu überprüfen
GA-A75M-UD2H /F6, A8-3870, 4x 4GB EXELRAM 1333, WD15EADS, Cougar A300, Win7/64

22

Samstag, 3. November 2012, 14:12

Leider nicht, denn weder besitze ich das nötige Equipment, noch das nötige Wissen.

Aber das Board ist doch erst ein halbes Jahr alt, kann die Batterie ernsthaft schon Probleme machen? o.O

23

Samstag, 3. November 2012, 17:23

auch batterien und kontakte können mal kaputt sein
GA-A75M-UD2H /F6, A8-3870, 4x 4GB EXELRAM 1333, WD15EADS, Cougar A300, Win7/64

24

Montag, 5. November 2012, 19:03

Also liegt die Vermutung auf einem Defekt der BIOS-Batterie und nicht des Boards?

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. November 2012, 19:55

Hallo,
es kann die Batterie sein, kann aber auch am Board liegen. Batterie tauschen geht einfacher, daher wäre das die erste Wahl, wenn ich was machen würde. Die Knopfzellen gibt's in jedem Elektro Fachhandel recht preiswert und der Wechsel dauert einige Sekunden.
Gruß Oberst.

26

Montag, 5. November 2012, 20:40

Verständnisfrage: Wieso funktioniert das normale Booten denn und ein Neustart Reset geht nicht?
Die Batterie muss doch in beiden Fällen das gleiche machen? (was macht die überhaupt? gibt die dem BIOS einen "Startimpuls?")

Nachdem ich grade SMART im BIOS aktiviert habe (wobei ich auch per Stromschalter "rebooten" musste), habe ich mal das MainBIOS aufs BackupBIOS kopiert (da war noch F5 drauf). Nach dem Kopieren kam die übliche Meldung "Reset or power off the system".
Ich drücke also den Resetknopf. Daraufhin verschwindet der Text, die LED meines TFTs wird gelb (das bedeutet er hat kein Signal) und das System ist wieder im Stillstand, während die Lüfter laufen..

Also ist es nur das Booten direkt nachdem das System bereits lief, ohne es vom Strom zu nehmen, das nicht funktioniert ?(

Verliere ich beim Batteriewechsel meine BIOS-Profile? (Also ich weiß, dass die momentanen Settings verloren gehen, da es ja ein CMOS-Reset ist, aber die Profile werden doch fest gespeichert oder?)

Und was für Batterien sollte man nehmen? Ich hab gehört, dass einige nur wenige Monate halten, das würde natürlich nicht wirklich weiterhelfen :/

Danke :)

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. November 2012, 19:55

Hallo,
die Batterie muss nicht unbedingt ein Markenmodell sein, das BIOS braucht da nicht viel, daher halten die alle eigentlich recht lange.

Allerdings ist dein Einwand mit dem Reboot/Neustart durchaus berechtigt. Eigentlich würde ich da erwarten, dass auch bei einem Kaltstart das System streikt, nicht nur beim Reboot. Daher solltest du vielleicht doch zuerst mal deinen Händler anschreiben. Könnte durchaus ein Defekt sein.

War das Problem auch bei älteren BIOSen, oder hat sich das eventuell mit einem neueren BIOS eingeschlichen?
Gruß Oberst.

28

Mittwoch, 7. November 2012, 15:48

Das Problem gibt es erst seit Biosversion F6f.. :/

Meinst du da hat sich ein Bug in die Entwicklung geschlichen oder ähnliches?

29

Mittwoch, 7. November 2012, 16:00

Meinst du da hat sich ein Bug in die Entwicklung geschlichen oder ähnliches?

Du kannst das BIOS auch downgraden, also einen niedrigeren Stand mal testhalber flashen - zumindest um diesen Verdacht auszuschliessen.

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 7. November 2012, 20:04

Meinst du da hat sich ein Bug in die Entwicklung geschlichen oder ähnliches?
Kann durchaus sein, daher wäre die Empfehlung von John durchaus interessant zu testen. Vielleicht mal das F5 flashen, wenn das für die CPU klar geht.
Gruß Oberst.

31

Mittwoch, 7. November 2012, 20:53

Zitat

Vielleicht mal das F5 flashen, wenn das für die CPU klar geht.


Klar, F5 hatte ich ja ein halbes Jahr benutzt.

Dann werde ich das mal demnächst ausprobieren. (atm ist leider Klausurenzeit..)

32

Montag, 12. November 2012, 20:21

Tut mir leid, bin noch nicht dazu gekommen :/

Aber hoffe, dass ich es morgen oder spätestens Mittwoch schaffe, da ist die Matheklausur dann um ^^

33

Mittwoch, 14. November 2012, 20:33

So, jetzt hab ich zurückgeflasht...

Also:

Nach dem Flashen mit QFlash drückt man ja Esc für einen Reset.
Dieser hat leider nicht funktioniert, ich musste wieder den Strom wegnehmen.
Aber auf dem Backupbios ist ja noch F6, müsste während des Flashens nicht das Backupbios aktiv sein, also hat es vllt. daher nicht direkt funktioniert?

Danach jedenfalls erstmal wieder alles eingestellt.
Da hat es zumindest nach dem Speichern normal rebootet.

Um eine feste Aussage machen zu können, muss ich das aber vermutlich erstmal 2-3 Tage beobachten, denke ich.

Gebe dann Rückmeldung.

34

Dienstag, 20. November 2012, 19:17

Tut mir leid, war das Wochenende gut beschäftigt, kam nicht so viel an den PC.

Leider tritt das Problem mit F5 genau so auf :/ (hab das Backupbios auch wieder auf F5 geflasht zum Testen)

War also wohl nur Zufall, dass das Problem aufzutreten begann, als ich F6f geflasht hatte.

Dann führt wohl kein Weg an einer neuen BIOS-Batterie vorbei ^^
Hoffe nur, dass es nur das ist, wäre wirklich ärgerlich, wenn das Board einen ab hätte..

Hoffe, ihr seid nicht enttäuscht, dass sich das so hinzieht, ist natürlich auch blödes Timing, jetzt ist ja grad die Zeit, in der man viel beschäftigt ist..

35

Mittwoch, 21. November 2012, 19:01

So, war grad beim Händler meines Vertrauens und hab mir ne neue BIOS-Batterie besorgt.
Hab ihm die Situation geschildert, er meinte aber auch, dass er es für unwahrscheinlich hält, dass es an der BIOS-Batterie hält.

Tja, ich hab bevor ich aus dem Haus bin auch noch die alte Batterie für einen CMOS-Reset 20 Minuten raus, nur um nochmal ganz sicher zu gehen.
Hat natürlich nichts gebracht.
Grad eben die neue Batterie rein (aber ohne CMOS-Reset, BIOS war nur ein paar Sekunden ohne Strom, falls das ne Rolle spielt? Der Teufel liegt ja gerne im Detail).
Leider hatte der Herr recht, es liegt tatsächlich nicht an der Batterie :/

Problem besteht nach wie vor, hat noch irgendjemand eine Idee?


Vielen Dank für die nette Unterstützung und Geduld :)

36

Mittwoch, 21. November 2012, 20:02

Na dies ist traurig. Ich fasse nur mal zusammen, was Du alles versucht hast - bitte korrigiere mich wenn es nicht stimmt:

Du hast das BIOS zurueckgeflashed
Du hast immer die Optimized Defaults geladen und nicht OC betrieben oder sonstige Standardeinstellungen veraendert.
Du hast die Batterie ausgetauscht
Du hast alle Teile (bis auf die CPU) neu aus- und eingesteckt - hoert sich witzig an, aber ich koennte Dir da Geschichten von mir erzaehlen

Wenn dem so ist, dann wuerde ich mal einen Memorytest versuchen.

Koennte auch das Netzteil sein.

Aber vielleicht hat noch jemand eine geniale Idee.

37

Mittwoch, 21. November 2012, 21:23

Zitat

Du hast immer die Optimized Defaults geladen und nicht OC betrieben oder sonstige Standardeinstellungen veraendert.


Stimmt nicht ganz.
Habe die Einstellungen für mich optimiert:

AHCI aktiviert (wegen TRIM für die SSD)
C6-State aktiviert
Virtualisierungstechnik aktiviert
SMART aktiviert
RAM-Profil (das die Herstellerangaben verwendet!) geladen (weil der sonst nur auf 1333Mhz läuft)
CPU untertaktet (30x -> 25x Multiplikator)
Dual-DVI Enabled
GPU-Speicher auf 512MB festgesetzt
CPU (Vcore + Northbridge) und GPU undervoltet
Bootreihenfolge angepasst (CD vor HDD/SSD)

Das müssten alle Änderungen sein, die ich gemacht habe.
Aber ich habe natürlich die Optimized Defaults auch getestet. Da trat das Problem ja auch auf.
Einzige Einstellung, die ich hierbei verändern musste, war natürlich AHCI zu aktivieren, denn sonst könnte ich Windows garnicht booten.

Zitat

Du hast alle Teile (bis auf die CPU) neu aus- und eingesteckt


Nein, ich habe mich nur versichert, dass diese fest sitzen. Habe aber bevor das Problem auftrat den PC nichtmal aufgeschraubt..
Nur jetzt zum CMOS-Reset und Batteriewechsel, habe also nichts herumgefummelt.

Kann ich aber noch ausprobieren demnächst.


Ich glaube schon, dass es am Mainboard liegt, da es ja vereinzelt ging:
Nach dem Laden der Optimized Defaults ging es einmal (hat aber sofort danach wieder herumgespackt).
Ging sogar mal, als ich die Optimized Defaults im Setup geladen habe und noch vor Speichern der Einstellungen wieder mein eigenes Profil (mit oben genannten Einstellungen), es wurde also mit den gleichen Settings gerebootet.
Es ging auch vorhin nach dem CMOS-Reset einmal (obwohl ich sofort mein eigenes Profil geladen hatte), aber schon beim zweiten mal eben wieder nicht mehr..

Aber ich finds schon echt merksam, dass der PC tot ist, wenn ich versuche zu rebooten. Ich meine keine Reaktion bei Startknopf, keine Reaktion auf Reset??? Reset muss doch gehen?
Lüfter laufen normal, SSD-LED ist glaub ich auch an, Power-LED ebenso und sogar die LED hinten am Board leuchtet (Ich glaub die zeigt Netzwerkverbindung an).

Bin dankbar um jeden Einfall!

38

Mittwoch, 28. November 2012, 22:38

Also Ein-/Ausstecken habe ich jetzt bisher nur außen gemacht:
Alles raus, nach Staub geguckt, auch mal Startknopf lang gedrückt, um Restspannungen abzubauen und mal komplett stromlos zu machen, wieder rein.
Hat nichts geändert.

Innen kann ich demnächst auch noch machen, da muss ich nur den PC unterm Schreibtisch hervorholen, weil ich im Stehen nicht an RAMs rumfummeln kann.

Überlege auch, nochmal auf F6 zu flashen, in der Hoffnung, dass ein erneutes Flashen irgendwie das Problem beheben könnte?

Zum Memorytest: Naja also der RAM läuft ja schon seit über nem Jahr stabil, hab dazu auch mehrmals den Windows Speichertest durchlaufen lassen.
Meinst du ich sollte da nochmal größer testen mit Memtest86+ oder so?

Aber ich glaube wirklich, dass das Problem irgendwie im Mainboard/BIOS verankert liegt, denn wie beschrieben, nach Neueinstellen bzw. Neuladen des Profils geht es ja teilweise (nicht immer, aber manchmal) wieder (halt einmal Restarten, danach wieder nicht mehr). Gleiches Spiel ergab sich ja beim Laden der Optimized Defaults (also generell Überschreiben der BIOS-Einstellungen).


Am Wochenende hab ich dann endlich mal wieder Zeit ^^


Falls irgendjemand noch Ideen hat, bitte her damit :)

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 29. November 2012, 01:01

Hallo,
wenn du die Windows Speicherdiagnose laufen hattest, kannst du dir Memtest sparen.

BIOS noch mal flashen kannst du probieren, klappt manchmal. Hast du mal ein älteres BIOS probiert? Vielleicht ist das ein Bug im F6.
Gruß Oberst.

40

Donnerstag, 29. November 2012, 17:46

Das mit der BIOS-Version hatten wir doch schon, also momentan habe ich wieder F5 drauf. (trotzdem Danke für den Hilfeversuch! :) )

Zusammenfassend:
Zuerst bemerkt habe ich das Problem mit F6f (allerdings eigtl. erst eine Weile nach dem Flashen, wobei man dazu sagen muss, dass ich eigtl. fast nie reboote). Dann als das F6 final rauskam hab ich das geflasht, was leider nichts half.
Dann nochmal aufs F5 zurückgeflasht (das ist momentan drauf).
Habe jeweils das Backupbios auf die jeweilige Version angepasst, falls das ne Rolle spielt, das ist ja auch in den Startprozess mit einbezogen oder?

EDIT: So, nachdem gerade auch noch der Innenraum mit Neueinstecken dran war, hab ich es nochmal versucht:
Leider keine Besserung!

Hoffe, jemand hat noch einen genialen Einfall :/

Könnte es was bringen, einfach das BIOS nochmal zu flashen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »greengecko« (29. November 2012, 21:49)


Social Bookmarks