Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. Oktober 2012, 12:17

GA-Z77X-D3H bootet nicht, lief aber ohne Probleme

Moin liebes Forum,
mein erster Beitrag und bisher hab ich leider noch keine Lösung gefunden.
Hab mich im Forum auch schon umgeschaut aber passen tut da nix so richtig zu meinem
Problem.

Also, Gestern neues Mainboard, CPU und RAM zusammengebaut, alles zusammen bestellt,
wurde vom Versender zusammengebaut und getestet. Also meinen alten auseinander, neue Komponenten rein,
anschalten, wunderbar, alles läuft, war noch nie so schnell in Win7.
Im BIOS nix geändert, nur noch ein neues Netzteil gekauft, da mein altes keinen 12V 4Pin hatte.
Nach ca 1 Stunde dann, schaltet sich der Rechner einfach aus und tut nix mehr, wenn ich auf den PWR Knopf drücke
leuchtet die LED kurz, der Gehäuselüfter macht ne kleine Umdrehung und das war es. :(
Das einzigste was ich noch gemacht habe ist, mit dem mitgelieferten Easy Tune 6 auf Stufe 1 gestellt. Bei der Nachfrage wegen reboot
dann auf später verschieben.
Hat irgendjemand ne Idee? Ein verbogener Pin kann es ja nicht sein wenn das Board ohne Probleme lief, CMOS resetten hat auch nichts gebracht.
Kann es das Netztei sein?
Da kenn ich mich leider nicht so aus,kann ich das irgendwie überprüfen?

Besten Dank und schönes Restwochenende

Sebastian

2

Sonntag, 7. Oktober 2012, 12:52

Also, Gestern neues Mainboard, CPU und RAM zusammengebaut, alles zusammen bestellt,
wurde vom Versender zusammengebaut und getestet. Also meinen alten auseinander, neue Komponenten rein,
anschalten, wunderbar, alles läuft, war noch nie so schnell in Win7.


Hallo,

wäre schön, wenn du uns deine Komponenten näher erläutern würdest (Anzahl, Hersteller, Typ, Größe... etc.)

Danke

3

Sonntag, 7. Oktober 2012, 13:03

Ups, klar doch...

CPU: i5 3570k
MB: GA-77ZX-D3H
RAM: 2x G.Skill 4GB DDR3 1333
Graka: Gainward Phantom GTX560Ti 2048 MB
Netzteil: ATX650HM PentiumIV&PFC

Das Netzteil war ein Schnellkauf Gestern, da mein Altes den erforderlichen 12V 4 Pin Stecker nicht hatte.
CPU, Mainboard und RAM habe ich zusammen gekauft, wurden vorher vom Lieferanten auch getestet.
Wie gesagt es lief alles ca ne Stunde ohne Probleme.
Habe zu dem Netzteil mitlerweile auch schon gelesen das es nicht so der Bringer sin soll.

8)

4

Sonntag, 7. Oktober 2012, 15:30

Hi
Man kauft sich nen neuen Rechner mit ganz guten Komponenten, und kauft dann so ein Netzteil??
muss man nicht verstehen oder?

Bringe das Netzteil zurück und verlange dein Geld wieder, danach kauf dir ein anständiges

CPU
: i7 3770k GPU: GTX670OC W3 Motherboard: GA-Z77X-UP4 TH SSD: Intel SSD 520 180GB

5

Sonntag, 7. Oktober 2012, 15:38

Moin,
nein verstehen muss man das nicht, hat wohl was mit zu wenig Geduld zu tun.
Ich wollte einfach den Rechner zum laufen bringen.
Deine Empfehlung steht auch schon ganz oben auf meiner Liste Morgen nach der Arbeit,
allerdings weiss ich jetzt immer noch nicht ob dass das Problem sein könnte/ist oder ob es vielleicht doch irgendwo anderst hakt.
Da hat mir deine Antwort leider nicht weitergeholfen.


Grüße

6

Montag, 8. Oktober 2012, 07:55

Hallo

messe mal die Spannungen an Netzteil Stecker während des einschalten und danach

wenn die Spannung zusammenbricht ist wohl das Netzteil die Ursache es kann aber durchaus Sein das du einen Kurzschluss auf der Platine hast und die Schutzschaltung des Netzteils anspringt
zur Sicherheit würde ich das Netzteil tauschen (Garantie)

Kabelfarben und deren Spannungen

rot 5V
Schwarz Masse -
Gelb 12V
Orange 3,3V
Lila 5V SB

gemessen wird immer gegen Masse schwarz


Tipp
ein Netzteil unter 450Watt macht keinen Sinn bei deinem PC Komponenten
»brain« hat folgende Datei angehängt:

7

Montag, 8. Oktober 2012, 08:27

Danke für die Info, werd ich dann ehute Abend wohl mal machen.

Hol vorher auf jeden Fall aber noch ein Ersatz NT.

8

Montag, 8. Oktober 2012, 16:36

So und damit zur Lösung.
Hab in meinem Tun nicht gesehen dass mein altes "Gutes" Netzteil nen teilbaren 8 Pin 12V Stecker hat.
Altes Netzteil rein, alles anstöpseln, läuft....
Danke für die Ratschläge und definitiv keine "Schnellkäufe" mehr

Ähnliche Themen

Social Bookmarks