Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 31. Dezember 2012, 16:56

[gelöst] GA-A75M-UD2H * von USB-Stick booten

Hallo,

(unabhängig vom Tastaturproblem) habe ich eine weitere Frage:

Wie kann man bei diesem Mainboard vom USB-Stick booten? - SystemRescueCD -
An einem (modernen) Notebook klappt das sofort.

Aber beim GA-A75M-UD2H gibt es am Gigabyte-Bioslogo keine "F11"-Taste (nur als Beispiel) für die Bootdevice-Auswahl.

Also müsste es doch im BIOS einstellbar sein.
Es will aber nicht klappen! Nicht booten!

Hat das schon mal jemand hinbekommen? Oder geht das explizit nur mit einer USB-Floppy oder einer USB-HDD?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »miki« (11. Oktober 2013, 18:55)


Beiträge: 1 578

Wohnort: Nehr'esham

Beruf: IT-Branche

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Dezember 2012, 17:21

Das Bootmenu wird üblicherweise mit F8 aufgerufen?
HARDWARELUXX Gigabyte A75-UD4H | A85X-D3H | F2A85X-UP4 | F2A88X-UP4 | Z77X-UP5 TH | Z97X-SOC Force

3

Montag, 31. Dezember 2012, 17:32

as Bootmenu wird üblicherweise mit F8 aufgerufen?


Bei meinem Board ist es die F12

4

Dienstag, 1. Januar 2013, 13:11

Sorry ich hab mich da falsch ausgedrückt:

Beim Notebook stecke ich den USB-Stick ein, drücke mehrmals "F11", dann erscheint im Bios-Bootmenü der USB-Stick und das Notebook bootet damit.

Beim GA-A75M-UD2H wird der USB-Stick mit "F12" gar nicht angezeigt. :dash:
Kann es sein, dass es überhaupt nicht möglich ist von einem USB-Stick zu Booten, sondern nur von USB-Floppy oder (bootfähiger) USB-HDD?

--------------------------------------------------
Im Handbuch zum Board steht geschrieben:
<F12>: BOOT MENU
Boot Menu allows you to set the first boot device without entering BIOS Setup.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »miki« (1. Januar 2013, 13:26)


5

Dienstag, 1. Januar 2013, 20:54

Wie groß ist der stick und fat32 oder NTFS ?
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

6

Mittwoch, 2. Januar 2013, 10:42

Wie groß ist der stick und fat32 oder NTFS ?
FAT32, 512MB
Kann ein gut 3 Jahre altes Notebook damit umgehen, sollte ein an sich neues Mainboard dies doch auch können.

Es gibt aber beim GA-A75M-UD2H leider keine "F11" Taste mit der mögliche Bootdevices abgeklopft werden.
Mit "F12" werden lediglich im BIOS fest eingetragene Geräte angezeigt.

Hat das schon mal jemand hinbekommen mit USB-Stick? Oder geht das explizit nur mit einer USB-Floppy oder einer USB-HDD?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »miki« (2. Januar 2013, 10:54)


7

Mittwoch, 2. Januar 2013, 11:26

Hat das schon mal jemand hinbekommen mit USB-Stick?


Geht bei mir Problemlos mit einem erstelten Acronis Recovery Stick . Bootmenü F12 dann den Stick als USB HDD angeben und der Rechner Bootet vom Stick .

8

Mittwoch, 2. Januar 2013, 12:50

Geht bei mir Problemlos mit einem erstelten Acronis Recovery Stick .
Du hast aber ein AM3+ Board.

Nebenbei gefragt: Welche Art von Bootimage erstellt deine Acronis Recovery Software?

9

Mittwoch, 2. Januar 2013, 13:08

Du hast aber ein AM3+ Board.


Was hat der Bootloader ( F12) mit dem Board zu tun ? Da dürfte bei allen neuen AMD Boards gleich sein .Die meisten Probleme die hier im Forum mit Boot USB Sticks auftreten liegen an der Formatierung des Stick .

Eine Lösung, die fast immer funtkiniert ist den Stick mit dem HP Storga Tool Bootfähig zu machen bzw auf Fat32 zu formatieren . Die Win eigene Formatierung des Sticks macht ab und zu je nach Stick Probleme auf dem GBT Boards .
Hinzu sollte der Stick vom USB2 Port gebootet werden .

Nebenbei gefragt: Welche Art von Bootimage erstellt deine Acronis Recovery Software?


Gute Frage ,im endeffekt einen BOOT Loader mit der dazugehörigen ACronis Oberfläche , auf was das Basiert ?(

Wo liegt nun genau dein Problem ? Bootet der Stick als USB HDD oder nicht , oder liegt es dir nun daran wiel ein nicht namentlich als USB Stick im Bootmenü gelstet ist ?

Was willst du vom Stick Booten ? Ein paar mehr Infos wären hilfreich .

10

Mittwoch, 2. Januar 2013, 14:54

Wollte ich auch gerade anmerken. Wenn der Stick als HDD bootfähig ist, wird er bei F12 unter den Festplatten gelistet. Also, erst F12 drücken, dann mit den Pfeiltasten auf den HDD eintrag dann enter drücken. Da sind alle Festplatten und meine Sticks gelistet. Der Eintrag USB-HDD direkt im F12 Hauptbildschirm geht bei mir auch nicht, aber unter HDD werden alle Sticks mit Namen angezeigt.

11

Mittwoch, 2. Januar 2013, 16:26

Was willst du vom Stick Booten ? Ein paar mehr Infos wären hilfreich .
Was ich booten möchte steht ganz oben im 1.Post: SystemRescueCD.
Den USB-Stick habe ich nicht unter Windows formatiert.
Der Weg ist: Disklabel (msdos) auf Stick erstellen, Partition(en) erstellen&formatieren, Bootpartition "boot-Flag" setzen.
Das System ist Isolinux. Die SystemRescueCD wird auf den mit FAT32 formatierten Stick kopiert.

Zitat

ISOLINUX is a boot loader for Linux/i386 that operates off ISO 9660/El Torito CD-ROMs in "no emulation" mode. This avoids the need to create an "emulation disk image" with limited space (for "floppy emulation") or compatibility problems (for "hard disk emulation".)
Möglicherweise liegt ja hier der Hund begraben, denn ich verwende weder Floppy-Emulation noch HDD-Emulation,
und das Gigabyte-Board sträubt sich bloß gegen USB-CD-ROM.


Da wäre es doch mal sehr gut zu wissen welche Art von Bootimage deine Acronis Recovery Software erstellt.

12

Mittwoch, 2. Januar 2013, 19:33

Da wäre es doch mal sehr gut zu wissen welche Art von Bootimage deine Acronis Recovery Software erstellt.


Wenn du mir sagst wie ich das anhand des Imges hersuasfinden kann , schaue ich geren mal auf meinem Stick nach .
Evlt findest du auch auf der Acrons Homepage Infos darüber .

13

Donnerstag, 3. Januar 2013, 11:34

Wenn der Stick als HDD bootfähig ist, wird er bei F12 unter den Festplatten gelistet. Also, erst F12 drücken, dann mit den Pfeiltasten auf den HDD eintrag dann enter drücken. Da sind alle Festplatten und meine Sticks gelistet. Der Eintrag USB-HDD direkt im F12 Hauptbildschirm geht bei mir auch nicht, aber unter HDD werden alle Sticks mit Namen angezeigt.
Der Stick ist als CD-ROM bootfähig.

Können Gigabyte-Boards von USB-CD-ROM gar nicht booten?

14

Donnerstag, 3. Januar 2013, 16:55

Können Gigabyte-Boards von USB-CD-ROM gar nicht booten?


Sollte möglich sein , siehe Handbuch von deinem Board .

First/Second/Third Boot Device
Specifies the boot order from the available devices. Use the up or down arrow key to select a device and press <Enter> to accept. Options are: LS120, Hard Disk, CDROM, ZIP, USB-FDD, USB-ZIP, USB-CDROM, USB-HDD, Legacy LAN, Disabled.

15

Freitag, 11. Oktober 2013, 18:54

BIOS-Update

Mit dem BIOS F7X ist das Problem nun gelöst: Das Mainboard bootet jetzt SystemRescueCD vom USB-Speicherstick. :thumbsup:

16

Freitag, 11. Oktober 2013, 19:02

Mit dem BIOS F7X ist das Problem nun gelöst

Woher hast du dieses Bios?

17

Freitag, 11. Oktober 2013, 20:01

Hallo Miki,

ich hätte auch gerne das BIOS F7X für das GA-A75M-UD2H.

Viele Grüße,

Oliver

18

Freitag, 11. Oktober 2013, 20:23

ich hätte auch gerne das BIOS F7X für das GA-A75M-UD2H.

ich auch ^^

19

Sonntag, 13. Oktober 2013, 11:55

Das BIOS stammt von GIGABYTE™ Taiwan.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »miki« (13. Oktober 2013, 21:20)


20

Sonntag, 13. Oktober 2013, 11:59

... und könnten Misda T und ich es bitte bekommen ein Link dahin wäre toll ?

Social Bookmarks