Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Februar 2013, 02:22

BIOS update

Guten Morgen,
ich möchte eine andere CPU ( AMD Phenom II X4 955 verbauen und muss dafür ein Bios update durchführen.
Ich habe schon einmal eins mit QFlash übers Internet durchgeführt, weis aber nichtmehr wie?

Alle anderen Varianten waren mir zu umständlich, wenngleich wohl sicherer aber da es ja schon einmal geklappt hat,
möchte ich es wieder so machen.
Zumal ich einen zweiten Bios chip habe, der bei einemeventuellen Fehlschlag das "alte" Bios zurückschreibt.
Ich bin mir aber nicht ganz sicher ob es für mich der beste Weg ist und ziehe einen kauf eines Bios chips ebenfalls in Betracht.

Ich erhoffe hier einige Anregungenzu bekommen.
Vielen Dank für die Mühe im vorraus.

2

Donnerstag, 28. Februar 2013, 02:30

Wenn du uns auch sagts um welchen Mainboard es geht können wir sicher helfen.
Zudem BIOS steine kaufen gibt es bei GB nicht.
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Februar 2013, 02:47

sorry
Motherboard: GA-MA78G-DS3H
ES gibt Chips für dieses Motherboard zu kaufen:

http://www.ebay.de/itm/Bios-Chip-Gigabyt…=item2ec3b845b1

4

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:01

Ok wuste ich gar nicht (VIEL Spass beim löten der SMD Teile).
Sieht Fast aus als müsste man es mit Diskette Flashen was nicht so schwer ist WENN man eins hat.(Lasse mich aber verbessern)
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SPEED-DAV!D« (28. Februar 2013, 04:04)


arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:09

OK,
löten ist schlecht!
Ich habe hier eine Schritt für Schritt Anleitung zum QFlashen gefunden und es scheint doch nicht so "unheimlich" zu sein.
Diskettenlaufwerk habe ich nicht mehr, könnte ich aber zur Not anschließen.
Gelesen habe ich auch, dass es mit einem USB Stick funktionieren soll, währe dies nicht am effektivsten?

6

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:15

Ich selber habe es noch NIE bei GB mainboads gemacht aber DENKE es wird so sein du legst alles auf ein USB stick ab der fat 32 hat gehts ins bios unter QFlashen und klickst auf suchen oder was da kommt zum wählen der Laufwerke und gehts auf flashen.
Wenn was nicht richtig ist sollte eine Meldung kommt.
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:26

Datei auswählen

OK,
währe die FLASHSPI die Datei, die ich auswählen muß
?

Nach diesem Muster möchte ich dann vorgehen:

Erste Wahl: BIOS-Update mit boardeigenen Mitteln
Mainboardhersteller wie z.B. ASUS, ASROCK, GIGABYTE und MSI haben bereits in vielen ihrer Mainboardmodelle ein Flashtool innerhalb des BIOS-Setups integriert (EZ-Flash, Instant-Flash, Q-Flash, oder M-Flash). Die Benutzung ist denkbar einfach: man besorgt sich die BIOS-Datei von der Herstellerwebseite des Mainboards/Notebooks/Komplett-PC-Anbieters, und kopiert sie auf einen FAT16/FAT32 formatierten USB-Stick, einer formatierten Diskette oder auf eine CD. Dann startet man das Flashtool und wählt das entsprechende Speichermedium aus, auf dem sich die neue BIOS-Datei befindet. Aber auch hier rate ich dringend vorher ins Mainboard-Handbuch zu schauen!
»arthos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.JPG

8

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:42

Ne ein Bios ist immer so um die 1-2 MB groß also die letzte datei,
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Februar 2013, 03:49

Gut das ich nochmal gefragt habe ich hätte doch glatt die falsche ausgewählt.
Danke
Nun kann die CPU kommen!

10

Donnerstag, 28. Februar 2013, 12:04

Falls noch benötigt , hier die Anleitung für Q-Flash

http://ggts.gigabyte.eu/FileList/1013008…ung-q-flash.pdf

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Februar 2013, 21:46

Bios flash Anleitung

Danke für die Anleitung,
ich hoffe, dass die CPU in der kommenden Woche bei mir eintrudeln wird.
Ich überlege ferner ob es etwas bringt meine Speicher zu wechsel und zwar von DDR 2 800 auf DDR 1200?

12

Donnerstag, 28. Februar 2013, 21:51

ehm NEIN bringt nicht viel auser in Benchmarks aber sonst wirds du nix von dem Speed sehen.
und so dolle ist das auch nicht eine Am3 CPU auf ein Am2 Mainboard zu setzten.
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

13

Donnerstag, 28. Februar 2013, 21:52

Ich überlege ferner ob es etwas bringt meine Speicher zu wechsel und zwar von DDR 2 800 auf DDR 1200?

nicht wirklich, da der Speichercontroller deiner Cpu nur 1066 Mhz (bei DDR2) unterstützt.
Desweiteren wirst du auch keinen Temposchub feststellen können. Es kann sogar passieren, dass dein System danach unstabil wird.

Nachtrag:
Dein Board unterstützt nur max. 1066'er Speicher.

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Februar 2013, 22:12

OK Danke für den Hinweis und ich werde die Speicherriegel so belassen.

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Februar 2013, 22:25

Cpu-Z

Ich habe hier im Forum einen Thread im Zusammenhang mit meinem Motherboard gelesen, es ging um Speicherprobleme.
Dort war das Register mit dem Motherboard abgebildet und ich habe gesehen, dass dort auch die Bios Version aufgelistet war.
Ich habe also CPU-Z gestartet und nachgeschaut und siehe da ich habe schon das F9 Bios drauf.
Anscheinend habe ich durch das Internet flashen das letzte Bios Aufgespielt oder täusche ich mich da?
»arthos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bios Vesion.JPG

16

Freitag, 1. März 2013, 07:20

Hallo

Das Bios was Du hast,ist das F9d von 2010.Es gibt aber ein anderes Bios das F9 von 2011 bei Deinem Board.Das Bios was Du hast,dass F9d ist wahrscheinlich die Betaversion,da sie ja von 2010 ist und das F9 Bios,was ich zu Deinem Board bei Gigabyte gesehen habe das ist das letzte von 2011. schau mal auf die Seite von der GB -HP nach und lade Dir dort das neuste und letzte Bios runder und installiere es.
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

17

Freitag, 1. März 2013, 12:23

Huch, das habe ich nicht bedacht.
Könnte die CPU auch mit meiner Bios-Version funktionieren?

18

Freitag, 1. März 2013, 12:48

Könnte die CPU auch mit meiner Bios-Version funktionieren?


Könnte sein das die CPU schon in der Beta version unterstützt ist .In der CPU Liste ist deine CPU ab Bios F9 kompatibel

http://www.gigabyte.de/support-downloads…p.aspx?pid=2800

Ich würde dir empfehlen , den Tip von Dustydoc zu befolgen

Zitat

Das Bios was Du hast,dass F9d ist wahrscheinlich die Betaversion,da sie ja von 2010 ist und das F9 Bios,was ich zu Deinem Board bei Gigabyte gesehen habe das ist das letzte von 2011. schau mal auf die Seite von der GB -HP nach und lade Dir dort das neuste und letzte Bios runder und installiere es.


Denn es kann sein, das in der Final noch Veränderungen/Verbesserungen hinzu gekommen sind die in deiner Beta Version noch nicht berücksichtigt wurden .

arthos

Anfänger

  • »arthos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

19

Freitag, 1. März 2013, 13:14

OK,
ich hoffe, dass es klapt!?

20

Freitag, 1. März 2013, 13:31

Hallo

Das wird schon gehen.Hast ja schon mal eine neues Biosupdate gemacht.Da wird es diesmal auch gehen.Nur nicht auf geben.Wie gesagt,ist das F9d eine Betaversion und das letzte Bios zu Deinem Board ist die F9. :thumbsup:
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

Social Bookmarks