Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. September 2013, 12:22

FX 8120 übertakten und Voltage einstellen

Da ich mir das GA-990FXA-UD5 Rev.3.0 geholt habe und Probleme hatte nach Austausch der Graka,da musste ich meinen FX wieder auf die 3.1 Ghz einstellen.Nun habe ich das Problem,wenn ich Ihn auf 3.8 Ghz stelle,dass mir der PC immer abschmiert.Nun meine Frage wo und wie muss ich die Spannung für den FX im Uefi Bios einstellen?Wenn ich den FX auf 3.8 Ghz stelle,wie hoch soll ich da die Spannung anheben.

Wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

Ich sage schon mal danke im vorraus.
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

2

Freitag, 20. September 2013, 18:03

1. Turbo deaktivieren
2. VID auslesen (mit dem Programm Coretemp)
3. Dann sehen wir weiter :D
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

3

Samstag, 21. September 2013, 04:59

Hallo Reous

Danke für Deine Hilfe.

zu 1: Turbo deaktiviert geschehen

zu2: siehe Anhang
»Dustydoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Core Temp 1.PNG
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dustydoc« (21. September 2013, 05:13)


4

Samstag, 21. September 2013, 07:12

Oh verdammt. Vergessen zu sagen das es bei Last sein muss :)
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

5

Samstag, 21. September 2013, 09:39

Hallo Reous

Oh verdammt. Vergessen zu sagen das es bei Last sein muss


Hier es es unter Last mit Prime.

Ich musste von Core Temp wieder die ältere Version nehmen,weil mir bei der neuen Version der PC immer verabschiedet hat mit Abstürze.vieleicht geht es ja auch mit der Vorgängerversion.Wenn Du dann noch etwas brauchen tust,sag es einfach und ich werde es Dir dann Schreiben
»Dustydoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • CoreTemp2.PNG
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

6

Samstag, 21. September 2013, 12:45

Auch noch nicht gehört das es wegen Coretemp abstürzt :D

- Turbo ausschalten (hast du ja schon)
- Wenn vorhanden APM im Bios deaktivieren.

Unter Advanced Frequency Settings
- CPU Clock Ratio auf 19.0 stellen

Unter Advanced Voltage Settings
- CPU Vcore auf -0.025v stellen
- NB Core auf -0.025v stellen
- Vcore Loadline Calib. auf High stellen

Unter Windows dann.
- Prime95 starten und In-place-large FFTs starten.
- Dabei immer die Temperaturen im Auge behalten. Sollte diese zu warm werden (größer als 60 Grad) sofort Prime beenden.
- Mit dem Programm: CPU-Z die Spannung unter Last auslesen

Sieht dann in etwa so aus: (hier sind noch ein paar Fenster mehr offen ;) )
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

7

Samstag, 21. September 2013, 13:20

Hallo Reous

Auch noch nicht gehört das es wegen Coretemp abstürzt

Erst mal danke für die Anleitung.Werde ich dann gleich versuchen.

Das kannst Du mir ruhig glauben.Ich hatte die neue Version von Coretemp und da ist mein PC angegangen und als er Windows geladen hat,also schon auf dem Desktop gewesen ist.Wenn ich dann Coretemp geöffnet hatte dann kamm der besagte schöne blaue Schirm und aus ist es gewesen.Aber als ich die neue Version gelöscht hatte und die alte wieder drauf,dann ist alles wieder gut gewesen.Aber nun gut damit.

Will dann erst mal zum Geburstag und wenn ich dann wieder da bin,dann werde ich es erst mal nach Deiner Anleitung mit dem Übertaken versuchen.Wenn ich dann fertig bin und Prime ist OK und das andere auch dann melde ich mich gleich noch mal.

Aber noch mal recht vielen Dank für die Anleitung.

Ach was mir noch im Kopf ist.Du hast geschrieben,wenn vorhanden APM deaktivieren.Bei mir im Bios ist APM weil ich mal was im Forum gelesen hatte,dass man das aktiviert lassen soll?Aber ich werde es erst mal wie Du geschrieben hast deaktivieren.Für was ist das überhaupt,dass APM?
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

8

Samstag, 21. September 2013, 17:54

APM nicht verwechseln. Ich meine das wo die Einhaltung der TDP überwacht.

Diese Option ist dann unter Advanced CPU Core Features.
Du siehst ja an deinem Coretemp Screen das die Kerne nicht alle bei 3100MHz sind sondern manche bei 2800MHZ. Die CPU taktet die Kerne selbständig so hoch/niedrig damit er die TDP Grenze nicht verlässt. Mit deaktivieren von APM kannst du dies umgehen. Dann würden alle Kerne bei 3100MHz takten.
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

9

Sonntag, 22. September 2013, 06:25

Hallo Reous

Diese Option ist dann unter Advanced CPU Core Features

Bei mir bei dem Uefi Bios,da gibt es die Einstellung APM,die unter Advanced CPU Core Features steht.Ein anderes APM gibt es bei mir nicht.Du meinst das bestimmt,was ich deaktivieren kann.Ich hatte ja geschrieben,dass ich Probleme mit der neuen Version von Coretemp hatte und die vorhergehende Version wieder drauf machen musste,wo ich jetzt auch nicht mehr den schönen blauen Bildschirm habe.Hatte ja auch geschrieben,das ich das Bios wieder auf FB machen musste,wegen den PProblem mit der Graka,was in einem anderen Beitrag von mir gewesen ist.In den FB Bios da ist das APM nicht.Ich habe aber wieder das FCb Bios (Beta) und da ist das APM unter Advanced CPU Core Features zufinden.

Du hast bestimmt dieses APM gemeint,was ich deaktivieren kann.

Habe gestern schon mal angefangen,nach der Anleitung von Dir zu übertaken,aber ich habe erst mal in kleinen Schritten angefangen.Also erst mal die CPU Clock Ratio auf 17.0 gestellt und getestet.Es sind keine Fehler aufgedrehten,Spannung und Temp ist auch OK.Heute Will ich dann weiter machen,immer in kleinen Schritten und dann erst mal Testen.Dauert zwar estwas länger,aber ich sehe ja dann,wann die Temp zu hoch wird oder ebend die Spannung.Ich habe da noch eine andere Frage,wenn ich nun bei 18.0 oder 19.0 angekommen bin und es sind keine Fehler bzw. die Spannung und Temp sind in Ordnung,kann ich dann auch mal wieder den Turbo aktivieren und dort die Ghz ändern?Bei mir im Standardtakt,da ist es ja so,die CPU taktet normal mit 3,1 Ghz und der Turbo soll dann 4,0 Ghz sein ?( . Weil wenn man manche SIK hier im Forum ansehen tut,dann steht dort bei vielen,dass Sie ebend die CPU übertaktet haben und da steht dann,dass er auf 4.0 und im Turbo auf 4.5 steht das nur als Beispiel.Deshalb meine Frage,ob ich den Turbo dann mal wieder aktivieren kann.Wenn ja,wie ich den dann Einstellen muss,oder ich dann den normal Takt,wie jetzt als Beispiel,wenn ich auf 3,6 Ghz gehe,dann den Turbo auf 4,0 Ghz stellen kann,wenn es da stabil laufen sollte.

Aber erst noch mal recht vielen Dank für die Super Anleitung. :beer:
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dustydoc« (22. September 2013, 08:23)


10

Sonntag, 22. September 2013, 08:43

Ja dieses APM meinte ich. Anderer nennt das Power Managment auch APM ;)

Hast du die Stabilität denn mit Prime95 (wenn ja für wie lange?) überprüft und wie war jetzt die ausgelesene Spannung unter Last bei CPU-Z? Wie waren die zwei CPU Temperaturen bei Last unter EasyTune?
Natürlich kannst du später den Turbo wieder aktivieren aber für den Anfang ist es sinnvoll die optimale Spannung für den gewünschten Takt herauszufinden. In vielen Fällen braucht man die 1.3125v für 4GHz nicht. Könnte auch mit weniger laufen.
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paradokx« (24. September 2013, 21:59) aus folgendem Grund: Fremdnennung entfernt


11

Sonntag, 22. September 2013, 09:44

Hallo Reous

Hast du die Stabilität denn mit Prime95 (wenn ja für wie lange?)
Ja ich hatte den Test mit Prime gemacht für ca. 1h erst mal.Werde den Test heute im laufe des Tage's noch mal für 3-5h machen,oder ist das so weit in Ordnung?Wie gesagt hatte ich den CPU Clock Ratio erst mal auf 17.0 eingestellt und getestet.So wie ich das sehe,sind dort die Werte wie Spannung und Temp im grünen Bereich.Schicke Dir mal Bilder mit.Bei CPU-Z ist einmal die Spannung vor dem Test und einmal nach ca. 1h.
»Dustydoc« hat folgende Bilder angehängt:
  • 04.PNG
  • 1.PNG
  • 02.PNG
  • 03.PNG
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

12

Sonntag, 22. September 2013, 10:31

Sieht gut aus. Jetzt kannst du den Multi erhöhen und jeweils testen. Drauf achten das keine der Temp über 60 Grad geht.

Zum testen reicht 1h Prime erstmal, wenn du dann deine finalen Einstellungen hast kannst du es mehrere Stunden laufen lassen.
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

13

Sonntag, 22. September 2013, 11:23

Hallo Reous

Jetzt kannst du den Multi erhöhen und jeweils testen. Drauf achten das keine der Temp über 60 Grad geht

Ist gut,dann werde ich mal weiter machen.Aber die Spannung ist so OK oder muss ich da noch was ändern?Ich hatte nicht gewusst wie lange das ich Prime laufen lassen soll und deshalb hatte ich es erst mal für 1h laufen lassen.Die Temp's und so sind ja eigentlich OK gewesen.Wenn ich bei den Temp's 60*C erreiche,dann muss ich bestimmt mit der CPU Clock Ratio wieder runter das ist ja eigentlich auch logo.

Wenn ich jetzt meine finalen Einstellungen gefunden habe,dann kann ich Prime länger laufen lassen.Reichen da so ca 3-5h oder ist es besser 24h?

Wenn dann alles in Ordnung ist,dann kann ich auch den Turbo wieder einschalten und wie wird der dann eingestellt?
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

14

Sonntag, 22. September 2013, 16:13

Hallo Reous

wenn du dann deine finalen Einstellungen

Wenn ich die besagte Einstellung habe,kann man da im Bios das APM wieder mit aktivieren oder sollte es deaktiviert bleiben.

Wenn jetzt die Temp etwas hoch wird,kann man da an der Spannung noch was änderen?Jetzt steht ja die Spannung auf -0.025 kann man dann die Spannung auf -0.050 setzen.Oder was kann man da machen?
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

Oberst

Erleuchteter

Beiträge: 5 370

Wohnort: südlich des Weisswurstäquators

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. September 2013, 19:03

Hallo,
generell ist die CPU Spannung, CPU-NB Spannung und CPU Temperatur relevant. Andere Temperaturen kannst du nur über die Gehäuselüfter einstellen. Du kannst natürlich noch probieren, die Spannung niedriger zu setzen, aber dann ist halt weniger Takt möglich.

Den Turbo kannst du nach dem Tunen wieder einschalten, musst du aber nicht. Der ist schwierig zum Testen und funktioniert sowieso nur bei aktivem APM. Das APM solltest du aber aus lassen, weil das drosselt, wenn du die CPU komplett belastest (über alle 8 Kerne).

Als kleiner Richtwert: Mein 8120er läuft komplett auf Standardeinstellungen (Spannungen und CPU-NB Takt), nur der CPU Multi ist auf 19,5, also 3900MHz. Mit deinem neueren Board könnte da noch etwas mehr mit Standardspannung gehen.

Zum Testen kannst du auch mal das Tool AMD MSR Tweaker probieren (nicht PhenomMSRTweaker, das ist ein älteres Tool was nicht mit dem FX geht). Das Tool ist ein Konsolen Tool, ist daher nicht so elegant in der Benutzung. Aber zum Testen ist es relativ angenehm, weil man nicht immer in's BIOS muss und direkt in Windows umstellen kann. Wenn du mit dem Tool erst mal testen willst, sollte im BIOS aber kein OC eingestellt sein, weil die Einstellungen sich sonst gegenseitig überlagern. Du kannst mit dem Tool übrigens auch das APM und den Turbo einstellen, kannst daher alle erdenklichen Einstellungen testen.
Gruß Oberst.

16

Montag, 23. September 2013, 06:34

Hallo Oberst

Zum Testen kannst du auch mal das Tool AMD MSR Tweaker probieren (nicht PhenomMSRTweaker, das ist ein älteres Tool was nicht mit dem FX geht).

Danke für den Tipp mit dem Tool AMD MSR Tweaker.Habe schon im Netz nach demTool gesucht,aber ich finde nur das PhenomMSR Tweaker.Hast Du einen Tipp wo ich das Tool her bekomme?Auch danke ich Dir für den Tip mit den Standard einstellung bei der Spannung.Ich habe nämlich bemerkt,wenn ich die CPU auf 18.0 stelle,also 3,6Ghz und dann den Turbo mit aktivieren möchte,dass mir dann,wenn der PC etwas unter Last kommt einfrieren tut.Also Mauszeiger bleibt stehen und es geht nicht's mehr.Wenn ich den PC dann ausschalte und neu Starte und den Turbo wieder deaktiviere,dann läuft der PC normal ohne Probleme.Wenn der Turbo mit aktiviert ist,dann geht auch die Spannung gleich auf 1,48V hoch,was ja bei der normal Spannung nicht ist.Aber das APM hatte ich deaktiviert gelassen.

Werde es heute Abend mal mit der Standard Spannung Testen und mal sehen,wie hoch ich die CPU bekomme.Auch möchte ich mich bei Dir für den Richtwert bedanken,denn Du geschrieben hast,da habe ich einen Anhaltspunkt wo nach das ich mich richten kann.

Noch mal recht vielen Dank an alle.
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

17

Montag, 23. September 2013, 08:05

Den amdmsrtweaker findest du hier: Tweaker

Eventuell kommt er bei aktiviertem Turbo nicht mit der im Bios eingestellten Spannung klar. Probier es mal wenn du die Spannung auf Auto lässt.
Den Rest kannst du ja wieder über den Tweaker einstellen.
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

18

Montag, 23. September 2013, 09:53

Hallo Reous

Vcore Loadline Calib. auf High stellen
Erst mal Danke für den Link.Werde ich dann mal testen.Wenn ich das jetzt mit dem Tweaker machen,soll ich da auch im Bios die Vcore Loadline Calib. auf High stellen oder diese Funktion auch wieder auf Auto?
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

19

Montag, 23. September 2013, 10:46

Hallo

So ich habe es nmal getestet und alle Spannungen auf Auto gelassen und nur die die CPU Clock Ratio auf 19.0 gestellt,also 3,8Ghz und natürlich den Turbo und APM deaktiviert.

Nach ca, 5 min Prime95 ist der PC mit den schönen blauen Bildschirm abgestürzt.Habe dann alles wieder auf Auto gestellt,da sonst der PC nicht mehr hochgefahren wäre.Was soll ich nun machen ?( ?Die Spannung ändern oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?Wenn ich die Spannung ändern soll,soll ich sie erhöhen oder verringern?

Oder reicht es,wenn ich die Vcore Loadline Calib. auf High stellen tue.
alt:GA-Z170X-Gaming7 EU Rev.1.0/Biosversion: F8d/CPU:Intel i7-6700K/WIN 10 Pro 64 Bit
Board neu: anderer Hersteller
Wakü: NZXT Kraken x 40/Thermaltake Level 10 GT/NT: Super Flower Leadex 80+ Platinum 1200 W
Radeon R9 390 Gaming 8G/RAM:G.SILL Ripjaws V 2x8 GB F4-3200C16D-16GVKB/SM 950 Pro 512 GB, 840 EVO 250 GB/HDD 2x WD

20

Montag, 23. September 2013, 10:53

Loadline auf High stehen lassen. Das verhindert den Spannungsabfall unter Last. Ansonsten sind zb 1.3v (Bios) unter Last in Wirklichkeit nur zb: 1.2v
Kannst du aber selbst mit cpuz kontrollieren.
AMD FX 8350 & 9590 @ 5GHz :thumbup:

Social Bookmarks