Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Apple2403

Anfänger

  • »Apple2403« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: @Computer

Beruf: IT Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Januar 2015, 16:05

EX58-UD5 erkennt RAM nicht, geht außerdem einfach aus

Hallo Forum,
da ich mit meinem Latein am Ende bin, und auch keine Lösung mehr finde, wollte ich hier mal nachfragen.
Habe seit einigen Tagen ein Problem...

Mein oben genanntes Mainboard erkennt den Arbeitsspeicher (3x2GB Triple Channel) nicht richtig bzw. gar nicht.
Wenn ich drei Riegel einbaue, werden nur zwei erkannt (4GB)
Wenn ich zwei Riegel einbaue, wird nur einer erkannt (2GB)

Wenn ich einen Riegel einbaue, wird auch einer erkannt (2GB)


Interessant dabei ist, dass im "M.I.T Current Status" Menü drei Speicher erkannt werden, jedoch nur zwei "Aktiviert" sind, und einer "Deaktiviert" ist.


Desweiteren schaltet das Board bei mehr als einem Riegel nach dem POST (Wenn dort "Detecting Memory Size..." steht) sofort ab (Ich kann also mit mehr als einem Riegel nur ins BIOS).
Es lässt sich also nur mit einem Riegel im weißen Slot "DDR3_1" überhaupt starten.

Andere Komponenten kann ich bis auf die CPU ausschließen (RAM, Netzteil und Grafikkarte wurden vorübergehend getauscht). Eine zweite Sockel 1366 CPU habe ich in meinem Lager leider auch nicht :D

Dazu kommt noch, dass sich das Board nach gewisser Zeit einfach abschaltet, egal ob im BIOS oder während das Betriebssystem lädt. Vielleicht VRMs für die CPU defekt?

Außerdem benötigt das Mainboard mehrere Anläufe, bis es überhaupt ein Bild gibt. Die Debug LED zeigt C1, dann hängt sie bei 6F/69/68 und dann kommt wieder C1, das ganze 2-3mal. Das Mainboard startet wol mehrmals neu, lässt sich an den anderen LEDs erkennen, die kurzzeitig dunkler werden.

Folgendes habe ich noch probiert...
Wenn nur ein Riegel, dann mal in den zweiten oder dritten Slot, angeblich kommt es mit Intel Boxed Kühlern durch Spannungen zu Haarrissen in der Platine, dadurch fallen Slots aus.
BIOS Update von F4 auf F13, leider ohne Erfolg (Brachte mir nur das Status Menü, sodass ich sehen konnte, dass Riegel deaktiviert werden).
Ein/Ausbau der CPU, weiß aus Erfahrung, wenn einige Kontaktflächen der CPU keinen Kontakt zum Sockel haben (z.B. verbogen oder Staub) nicht der komplette RAM erkannt wird. Also CPU-Kontaktflächen gereinigt, genauso den Sockel.

Meine Frage: Was läuft da schief? Ist das Bord Müll, oder vielleicht doch die CPU?


Daten:
Intel Core i7 930
GIGABYTE EX58-UD5
3x2GB Mushkin Redline (DDR3-1600 CL6-8-8-24) (Zum Test: G.Skill DDR3-1600 CL9)
ATI Radeon HD 5670 (Zum Test: NVIDIA GT 420)
400W Netzteil (Zum Test: ENERMAX Infiniti 720W)
160GB Festplatte

Ich hoffe, es kann hier jemand helfen :)
Viele Grüße
Felix

2

Montag, 12. Januar 2015, 18:20


Wenn ich drei Riegel einbaue, werden nur zwei erkannt (4GB)
Wenn ich zwei Riegel einbaue, wird nur einer erkannt (2GB)
... Also CPU-Kontaktflächen gereinigt, genauso den Sockel.


Hallo,

schau dir mal bitte den Cpu-Sockel genau an.
Vermutlich sind dort einige Pins verbogen.

Apple2403

Anfänger

  • »Apple2403« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: @Computer

Beruf: IT Systemintegration

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Januar 2015, 19:17

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das habe ich beim reinigen geprüft, alles gut.
Hinzuzufügen ist noch, dass kurz vor dem Abschalten ab und zu leises knacken bzw. klicken aus dem VRM Bereich der CPU kommt.

Grüße Felix

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Apple2403« (14. Februar 2015, 00:44)


4

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 11:12


Wenn ich drei Riegel einbaue, werden nur zwei erkannt (4GB)
Wenn ich zwei Riegel einbaue, wird nur einer erkannt (2GB)
... Also CPU-Kontaktflächen gereinigt, genauso den Sockel.


Hallo,

schau dir mal bitte den Cpu-Sockel genau an.
Vermutlich sind dort einige Pins verbogen.
Ich hatte annähernd die selben Probleme mit meinem EX58-UD5. Und bei mir waren es tatsächlich die CPU-Sockelkontakte! Mehrere davon sind verbogen. Ich habe es mir erst vor Kurzem incl. CPU gebraucht gekauft und anfangs nur mit einem RAM-Riegel ausprobiert: alles bestens! Erst als ich mehrere RAM-Riegel eingebaut habe, musste ich feststellen, dass etwas nicht stimmt. Schade um das Mainboard - oder kann man das irgendwo reparieren lassen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OpaHarry« (27. Oktober 2016, 16:11)


5

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 17:21

Wenn sie nur verbogen und nach abgebrochen sind, dann kannst du sie auch mit einer kleinen Pinzette und/oder einer alten EC-Karte und einer ganz ruhigen Hand wieder richten.
Sie dürfen dabei nur nicht abbrechen. Ich habe selbst schon einige verbogene Pins auf diversen Board wieder gerichtet. Es funktioniert. ;)

6

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:41

Hab ich schon versucht, aber einige Pins sehen wirklich übel aus :pinch: . Wer weiß, was da irgendwann mal passiert ist. Habe es so gut ich konnte versucht, aber wenn ich das Board dann versuche zu starten, läuft es kurz an, geht wieder aus und läuft wieder an - und so immer wieder 8| . Wenn ich keinen finde, der mir den Sockel repariert, ist es wohl ein Fall für die Presse. Wenigstens war ein ordentlicher i7-Prozessor drin, der jetzt in einem anderen Board seinen Dienst tut :D .

Dein Tipp mit den verbogenen Kontakten war jedenfalls Gold wert - hab schon genug Zeit mit der Fehlersuche vergeudet :thumbsup: !

Ähnliche Themen

Social Bookmarks