Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GIGABYTE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. Juni 2017, 20:18

GA-990FXA-UD3 Rev. 4 - Thermal Throttling

Hallo

Kann mir jemand sagen wo diese Option im UEFI versteckt ist.
Aktuelle UEFI Version ist drauf.

Ich finde diese aber nicht mehr.
Seitdem ich meine "neue" Waku habe, habe ich das Problem, dass die Piumpe direkt nach dem Standby nicht mehr die Arbeit leistet wie es sein soll (ist aber nur direkt aus dem Standby-Betrieb).
Komischerweise bekomme ich iahc kein Beep wenn die CPU mehr als 60 Grad erreicht (was ich auch im UEFI so eingestellt habe.
Aber das waren jetzt nur mehr Details.

Wo finde ich diese Option? Thermal Throttling ??

Gruß
Arno
Board: Gigabyte 990FXA-UD3, CPU: FX-8350@4,33 Ghz , Kühler: Thermaltake Water Preformer 2.0, Ram: G.Skill 2x8GB DDRIII 1866 Mhz CL10, Festplatte: 500 GB Seagate SATA2, 120GB Samsung SSD SATA3, 320GB WD SATA2 Grafik: MSI Lightning R7970, Netzteil: Thermaltake Toughpower XT 775W, Laufwerke: 1x SATA DVD-Rom, 1xSATA DVD-Brenner, OS: Win8 Prof. x64
Notebook: Acer Aspire 7540G-304G32Mn

2

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:05

1) Handbuch : http://download.gigabyte.eu/FileList/Man…ud3_v.4.0_e.pdf
2) BIOS (Da AM3 Board).
3) 60 Grad mit Wakü? Schmeis die Weg und kauf dir nen Luftkühler.
4) DIe Oprtion " Thermal Throttling " git es übrigens in dem BIOS auch nicht. Nur CPU Temp Warning. Und da throttlet dann nichts dann geht der PC aus.

3

Montag, 19. Juni 2017, 12:15

Moin Arno,

ich muss zuerst meinen Vor'redner' korrigieren:
2) Es ist ein (U)EFI (siehe Sys Spec der Rev. 4).
4) "CPU Warining Temperature" ist eine reine Alarmfunktion via Speaker (angeschlossen am Front Panel Header).

Nachfragen:
Wie werden die 60 °C gemessen? PC Health Status im UEFI oder per Tool in Windows (welches?)? (Screenshots helfen)
An welche Anschlüsse wurden die Lüfter und die Pumpe angeschlossen? (Fotos können helfen)
Wie äußert sich das Problem mit der Pumpe genau?
Welche Einstellungen wurden im UEFI umgestellt? (Abweichung von "Optimized Defaults" sind gemeint)

Kurze Erklärung: Thermal Throttling ist in der Tat keine Option in der Mainboardfirmware sondern eine Funktion der CPU, wenn die kritische Arbeitstemperatur erreicht wird. Es werden Takt und Spannung reduziert. Das ist vergleichbar mit Coo&Quiet, benötigt im Gegensatz zu diesem aber niemals Treiber-/Betriebssystemunterstützung. Nur wenn die Drosselung versagt und die Temperatur ungeahnte Höhen erreicht, erfolgt der thermal shut off.
Thermal Throttling arbeitet unabhängig von der bei CPU Warning Temp eingestellten Temperatur. Die "Advanced CPU Core Features" haben darauf keinen Einfluss.

Grüße
noxcivi
Systemkonfiguration:
Z97X-UD5H-BK Rev 1.0
Core i5-5675C (Broadwell)
16 GB Kit Kingston DDR3L-1866 HX318LC11FBK2
Zotac Geforce GTX 970

4

Montag, 19. Juni 2017, 12:53

Hallo

Vielen Dank für die Antworten.

Ich war der Meinung, dass es diese Option im UEFI gab.
Temps habe ich mit AOD ausgelesen.
Ich meine aber, dass Thermal Thottling nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Probleme mit den Temps habe ich nur wenn der Rechner aus dem Standby erwacht.
Wird der PC anschließend neu gestartet funktioniert alles 1A (Pumpe / Waku).
Als ich gemerkt habe, das die Temps zu hoch sind, habe ich neu gestartet, bin dann sofort in BIOS und da wurden dann 75 Grad angezeigt (Temps gingen dann aber inherhalb von 30 Sek. auf ca. 30 Grad zurück - wie schon erwähnt wegen dem Neustart).

Aber kurz und knapp:
Nach dem Standby wird die CPU zu heiß und es wird nix automatisch heruneter getaktet (so zeigt es AOD an).

Gruß
Arno
Board: Gigabyte 990FXA-UD3, CPU: FX-8350@4,33 Ghz , Kühler: Thermaltake Water Preformer 2.0, Ram: G.Skill 2x8GB DDRIII 1866 Mhz CL10, Festplatte: 500 GB Seagate SATA2, 120GB Samsung SSD SATA3, 320GB WD SATA2 Grafik: MSI Lightning R7970, Netzteil: Thermaltake Toughpower XT 775W, Laufwerke: 1x SATA DVD-Rom, 1xSATA DVD-Brenner, OS: Win8 Prof. x64
Notebook: Acer Aspire 7540G-304G32Mn

5

Montag, 19. Juni 2017, 17:05


ich muss zuerst meinen Vor'redner' korrigieren:
2) Es ist ein (U)EFI (siehe Sys Spec der Rev. 4).
4) "CPU Warining Temperature" ist eine reine Alarmfunktion via Speaker (angeschlossen am Front Panel Header).


2) Ich ab das v1.2 hier da war halt noch nen Bios.
4) Punkt für dich. Aber hey wer hat heute noch speaker? (Dauerhaft verbaut) Mein system fährt automatisch runter wenns zu warm werden sollte aber bei, im moment, 24,8°C Wassertemperatur wo es drausenvor der Tür grade 30,5°C (Case innen Temp 26,9°C) sind ist doch ok denke ich. Da brauch ich keinen Pipton. Ein paar Temp sensoren hat doch jeder, oder sollte ich sagen sollte (?) eh jeder, Wakä besitzer im case haben. Wer verläst sich schon auf eine anzeige + piper?

Anyway. Mea Culpa für mein Uwissen bzw. fehl info.

6

Mittwoch, 21. Juni 2017, 00:48

hat deine pumpe 3 pins ?
dann könnte man sehen ob das bord die pumpe abwirkt.(zu wenig Spannung ausgibt)( wo bei ich meine pumpe mit einen extra 12 Volt Netzteil versorge (Nachlauf) :-)
ich arbeite bei Firma rast und ruh. vormittags geschlossen und ab nachmittags zu!

7

Sonntag, 25. Juni 2017, 14:14

Hallo.

Ja. Der Anschluss für die Pumpe hat 3 Pins genauso wie am Board vorgesehen.

Gruß
Board: Gigabyte 990FXA-UD3, CPU: FX-8350@4,33 Ghz , Kühler: Thermaltake Water Preformer 2.0, Ram: G.Skill 2x8GB DDRIII 1866 Mhz CL10, Festplatte: 500 GB Seagate SATA2, 120GB Samsung SSD SATA3, 320GB WD SATA2 Grafik: MSI Lightning R7970, Netzteil: Thermaltake Toughpower XT 775W, Laufwerke: 1x SATA DVD-Rom, 1xSATA DVD-Brenner, OS: Win8 Prof. x64
Notebook: Acer Aspire 7540G-304G32Mn

Social Bookmarks